Nadeljaev Anatolij … - Ist in 1962.02.21 geboren worden in der Stadt

Blagowestschensk am Amur

"Wohl Verkündigung am Amur"

Gebietes Amur

des Landes Russlands.

/ der Bewohner des Planetes die Erde /

_________________________________

 

 

In diesem Dokument habe ich einige literarischen Materialien unterbracht, zu vorbereitet von mir zur Ausgabe des Buches

Es ist die Übersetzungen der Gedichte verschiedener Autoren und meine Gedichte.

Viele meine Freunde und bekannt, baten mich, seine Gedichte und die Übersetzungen der Gedichte anderer Autoren zu unterbringen, die bereite ich für das Buch vor, - baten mich, diese Gedichte, in ein Dokument zu unterbringen, da die Navigation auf meinen Web-Seiten im Internet 1 - 2 - 3 - sehr kompliziert … - Und auf ihre Bitte habe ich dieses Dokument gemacht.

/ Die Gedichte übersetze ich mit der vollen Erhaltung des Sinnes und der Gestalt, die vom Autor gelegt ist, - ohne Folgen den grammatikalischen und poetischen Regeln … - Die Gedichte der deutschen Autoren, mit deutsch auf russisch, übersetze ich ebenso, aufsparend die Form und der Sinn des Gedichtes. - Deshalb sind die Gedichte bei mir in den Übersetzungen, vom weißen Gedicht, ohne Reim übersetzt. - Und sie ziemlich kompliziert … - Im allgemeinen liebe ich die komplizierte Poesie, mit den Formen, über denen der Mensch auch denkt überlegt … - In der Poesie, ist es für mich primär … /

_____________________________

Und ebenso, die literarischen Teile aus meinen Büchern, die plane ich, von den abgesonderten Büchern herauszugeben.

_____________________________

Die zur Ausgabe voraussichtlichen Bücher in der Übersetzung von Russisch auf die Deutsche Sprache.

Roman " Die Formel der Liebe " - Den schrieb ich mehr 10 Jahre.

_____________________________

Das philosophische Märchen - " Den Ozean der Liebe " - Dieses Buch begann ich, in 1996 zu schreiben, wenn zu Deutschland angekommen ist, obwohl die vorläufige Arbeit am Material für das Buch, es wurden von mir viel Jahre geführt, wenn ich in Russland lebte. / Im Allgemeinen, hat es sich daneben 10 Jahre geliehen /

_____________________________

Die Erzählung die Geschichte - " Die Stiefel von Gogol " - mit den Kommentaren.

_____________________________

Die Erzählungen, die Novellen und die Posten zu verschiedenen Themen - " Des Zettels und der Geschichte des Straßenmusikers und Künstlermaler " - Dieses Buch über das nicht leichte Leben der Leute der Kunst, die sich auf das Leben verdienen, aufzeigend seine Kunst in den Straßen der Städte verschiedener Länder … - Das Zeichnen über die Mentalität verschiedener Völker … ihre Bräuche und der kulturellen Besonderheiten.

_____________________________________________________

Nadeljaev Anatolij

Der Dichter der Musiker und der Sänger.
… Aus dem Ozean von der erwärmten Sonne
Das Wasser ist verdampft …
Und aufgeflogen zu den Wolken
In die Tropfen des Nebels wurde verwandelt …
Und den Wolken, die trägt der Wind
Der geboren worden ist …
Vom Ozeanischen Wasser … im Laufe der Gefälle der Drücke …
Sind … - nach dem blauen Himmel geflogen …
Umgewandelt worden in die seltsamen Vögel, der Stiere, oder … der Elefanten …
Die schwenken die Flügel … oder die Ohren …
Und gesehen, interessant dass jenes unten auf der Erde
( es war das verliebte Paar … ihm ich war der Zeuge)
Es sind die Tropfen des Nebels aus den Wolken herabgefallen
Ein wenig mehr niedrig …
( was zu belauern, wie die verliebten Leute … geküsst werden)
Und herangezogen die Anziehung der Erde …
In die Tropfen des Regens wurden die Tropfen des Nebels umgewandelt …
Und auf die Erde wurden ausgegossen … vom Regenguss frühlings
Oder … vom Schnee flaumig … in nord-gaben …
Haben abgedeckt das Gras auf den Waldwiesen wald…
Was sie nicht erfroren sein würde … von den strengen Frösten …
Eben sind die Tropfen des Wassers aus dem Ozean … in die Erde trocken durchgedrungen
Gegeben die Feuchtigkeit von der Feuchtigkeit des Wurzelstockes der Bäume …
Und ist weiter in der Erde haben sich aufgelöst …
Die Tropfen des Wassers aus dem Ozean …
Und … vom Strom der unterirdischen Strahle, haben die Erde durchbohrt …
Und aus der Erde, wurden irgendwo ausgerissen,
Von der Quelle mit dem eiskalten Wasser …
Eben gaben die Glückseligkeit, ermüdet von den entfernten Wegen dem Pilger …
Eben sind losgerannt die Wasserstrahle weiter …
In die Flüsse, die fließen alle zum Ozean …
Und von neuem … - aus dem Ozean, der erwärmten Sonne …
Wo in den Wellen badet … Der goldene Fisch aus dem Märchen
Aufgeflogen wer ist jenes … unsichtbar die Dampfe…
Dass sich in der Erde auflösen würde …
…………………………………………………………………………………………………………
Die Ballade auf das Motiv - ,,Wovon fängt die Heimat an,,
,,Den Teil aus dem Poem - ,,Die Seele,,
*
Über den Körper
Ausprägend die Sprache der Medizin
Über den Organismus
Dass von der Evolution geschaffen ist, welche jenes der Funktion zu erfüllen
Über selb
Wo die Seele wohnt, die natürlich ewig ist.
Es ist unumstösslich.
Und die Wissenschaftler haben es schon bewiesen,
Abgewogen ihrer auf genau elektronisch Waage
Was existiert Die Seele
Und in diesen Körper wird dann beigebracht
Wenn ihr es vorgeschrieben wird.
Wer schreiben vor!?
Also!!! - Natürlich vom Gott
Wir verwenden diesen Begriff
Weil …
Weil jeder von uns, nach seinem es versteht.
...
So da!!!
Es wohnt die Seele in unserem Körper
Wie in der Wohnung.
Wohin wir kommen, im neuen Haus was zu wohnen,
Von der Allegorie sage ich
Es muß man Ihnen verstehen - weil …
Weil Weil Weil Weil Weil Weil Weil ...
Wenn das Kind geboren werden
Die Eltern und die Freunde wird versammeln sich sie zusammen
Die Geburt, die in die Welt des Menschenchen ankam, was zu feiern
Der in der Wiege liegt, auch saugen seine Säuglin
Eben sieht von den Augen, auf den Tanten und auf dem Onkel
Dass angekommen sind, ihn anzuschauen
Auf wen er ähnlich
Auf den Vater oder die Mutti
( und kann des Nachbarn - wer jenes flach wird spassen)
Nein - natürlich, die Eltern sind hier schuldig
Der Nachbar nicht wobei.
So habe da ich abgelenkt
Es wohnt die Seele in der Wohnung - dass - der Körper benannt ist.
Verschiedene kommen die Wohnungen natürlich vor
Es nur die Bezeichnung solches
Die Wohnung.
Das interessante Wort.
Sie kann sein - der Unterstand - anwachsend in die Erde
Von Eskimo die Nadel, tschuktschen-Jaranga, oder Tschum
Aus dessen Loch, windet sich der Rauch des Herdes
Wo die Eskimos oder Tschukscha liegen,
( ich über die Wohnungen … und der Eskimo … liegt hier nicht…)
Auf den Fellen weiß oder braun der Bären.
Ihre Flohe beißen, und auch kratzen des Rückens sie,
mit dem Geruch vom Fett.
...
Und kann sein - im hölzernen Häuschen klein - im Dorf
Wo die Bequemlichkeiten im Hof
Sie wohnt...
Und frösten in der Nacht, laufen in die Toilette wir,
Frösten die hintere Stelle.
Aber was hier zu machen, es ist Dorf
( Ach! - Jetzt in das Dorf... und auf den reinen Fluss... mit geliebt …)
...
Im Einzelhaus - mit den Bequemlichkeiten und die Heizung
Mit dem Kamin!!!
Es natürlich wundervoll.
In der Stadt, im Wohnheim welcher so dass, wo die Menge der Zimmer
Und in jedem Zimmer, wohnen verschiedene Leute
Und wo auf allen, die Küche eine, wo vier Herdringe
Und eine Toilette
Wo der betrunkene Bewohner, vorbei manchmal machen wird...
So dass und die Skandale kommen dort vor, ich werde Ihnen mich sagen.
...
Und es kommen die Wohnungen abgesonderte vor
Es natürlich, besser, als das Wohnheim.
Du handelst der Wirt der Wohnung eben wie Du willst,
Du willst - die Schaben Du führst hin und Du trinkst ist fest
Sie zuschüttend seinem dem Scheisen
Und Du willst - die Wände Du wirst aufkleben
Dass klar zu waschen
Eben wirst Du die Wohnung, der Möbel von verschiedener einrichten
Eben wirst Du verschiedener Geräte wundervoll kaufen
Uns was zu leben ermöglichen komfortabel
Und der Staubsauger ist obligatorisch, was in ihr rein wäre...
...
In der Küche zulässig ist die Frau - wenn du verheiratet bist
Oder der Mann, ist bei dir,
falls - die schöne Frau du.
( Aber ich jetzt über die Wohnung…)
Brät, kocht, … bemüht sich...
Und du, auf dem Sessel weich
Die Zeitung liest Du (der Dienst der Bekanntschaft)
Und der Fernseher - die Sendung zeigt auf
( in der Frieden der Tiere)
Und den Bauch, dass hängt vom Berg für den Riemen.
Weil - wurde du fett du wie das Schwein,
Den füttern, dass das Fett auf den Winter wäre.
(Nicht über die Genetik ich - über die Wohnung…)
...
Und auf den Buchregalen, der Versammlung
Verschiedener Schriftsteller.
Du liest sie nicht, sie für das Prestige …
...
In allgemein, wird über diese Seele ausreichen...
Faul sehr.
...
Es kommen einfach die Paläste vor
Verschiedene...
Welcher schauend baute der Architekt sie.
Über die Architekten - werden wir das Gespräch führen später
Du erinnere nur.
In allgemein, habe ich vollständig beleuchtet
Diese Wohnungsfrage.
Wir haben verstanden, dass die Seele in verschiedenen Bedingungen wohnt.
Die Wahrheit verbessert die Bedingungen manchmal.
Fährt in andere Wohnung.
Besser oder schlechter nach der Meterzahl, uns ist es unbedeutend,
Es ist wichtig, was fährt...
Eben sehen wir, wie sie dort lebt...
...
Es ist die Wohnung klein möglich so einzurichten.
Dass wir zu Gast kommen werden - angeschaut therjenige - war wir werden sagen.
Klasse lebst du
Die Seelegrosse!!!!!!
Der Bücher des Berges, ist was bis zu den Löchern gelesen
Nichts, sie werden wir zukleben.
Die Katzen, die Hunde, dass sehr uns lieben
Und die unterrichten der Kinder der Güte.
Die Schildkröten, oder Meer-Schweinchen, die Wahrheit
Werden den Haufen oder die Pfütze auf dem Teppich machen
Aber dass hier machen
Sie stumm das Tiere
Das Mal führst Du der Tiere hin, sei gut, folge auf.
...
In allgemein klar, was auch in der kommunalen Wohnung
Leben es kann die Seele, des hohen Ranges.
Und in der riesigen Wohnung
Mit der Lage wundervoll und der Masse verschiedener Kleinigkeiten
Aber es wo keine Tiere gibt, und kein des Stäubchens.
Und der Bücher in den schönen Umschlägen, bis zu der Decke.
Ein Ferkel wohnt dicker
Dass grunzen sättigend...
...
Also, haben gespasst - und wird ausreichen
Doch ist das Problem ernst.
...
Die Allegorien diese, waren - gesagt …
Was wir erinnerten uns - an die Gefahr der Schweinerei.
Aber im allgemeinen, es uns nicht droht jenem,
Und darüber bin ich froh.
...
So begann ich dochGespräch, über den Körper das physische
Und hat auf die Wohnungen eingeschränkt.
Aber im allgemeinen jenem, es zum Thema.
Doch ist über den Körper, so einfach, wäre langweilig
Und so - haben gespasst, haben nachgedacht und wurden weiter geschoben...
...
Den Körper muß man füttern
Es ist logisch.
Weil, wenn ihn nicht zu füttern,
Jenes es krerieren.
Wie krerieren die Ratte, die in das eiserne Fass geriet.
Und die Seele wird abfliegen
Aus dem Haufen angesammelte Scheise, der Knochen, des Fleisches …
Wird fliegen wohin es ihr notwendig ist
Eben wird sagen…
Also, und du der Dummkopf!...
Ist von der falschen Weise des Lebens gestorben...
Zu rauchen liebte die Zigaretten und es ist das Herz vom Wodka verbrannt
Also, werde ja, ich weiter gehen
Dem Organismus ist die Nahrung nötig, es ist unumstösslich
Die handelnd Stoffe, auflösend in den Magen
Gehen in das Blut durch die Leber den Magen-Darm-Kanal
Und eine Ernährung das Gehirn
Der wie den Computer von seinen neiron
Verwaltet die Funktionen dieses Körpers
/u.s.w…,,Den Teil aus dem Poem ,,Die Seele,,/
…………………………………………………………………………………………………………
*
.
Ich sitze auf dem Dach, das global geschoben ist
Eben klopfe ich nach der Trommel
Ganzer der Erinnerungen der kindlichen Lieder ist voll
In der klopft der Junge lustig, nach der Trommel
Trommelschlegel aus dem Ahorn …
-----------------------------------------------------
Sitzt auf dem Dach und klopft nach der Trommel
Die Musik nicht der Militärplätze und der Paraden
Der Vibrationen schwer, unangenehm für das Gehör
Und die Musik der Seele eigen
Wundenbeibringen von den Jahrhunderten Ihrer Irrtümer, der Fallen und der Aberglauben …
------------------------------------------------------
Hier ist ein Mensch. Er wird nicht gehn
Wenn Du versuchst, ihn zu verschtehn.
Hier ist ein Mensch, der will zu Dir
Du hast ein Haus? - Öffne die Tür
------------------------------------------------------
Ich sitze auf dem geschobenen Dach des Schuppens, und ich schwatze von den Beinen.
Ich klopfe nach der Trommel Trommelschlegel aus dem Ahorn und Ihnen, zu erinnern ich wünsche.
Wer Sie solche … wer Sie solche? …
Sowohl warum …. Als auch warum? …
Und warum - 12 Stühle bekommen Sie nur dann - Nur dann …
Am Abend das Geld - der Morgen die Stühle …
Am Morgen das Geld - der Abend die Stühle …
Im Monat das Geld … Im Monat die Stühle …
Es gibt kein Geld? - Verdiene auf die Stühle …
Es ist ein Gesetz aller Weltall …
Genannt - das Gesetz Grund Folgerung Kausalität
Ausprägend die Sprache des banalen Wissens - Karma …
-----------------------------------------------------------
Karma, karma, karma, karma … Fatum, fatum, fatum, fatum …
Am Morgen das Geld - der Abend die Stühle …
-----------------------------------------------------------
Ich sitze auf dem global geschobenen Dach des Schuppens
Ich klopfe nach der Trommel und den Beinen schwatze ich
Von den kindlichen Liedern werde ich auch baldeü, wohin ich jenes in die Ferne fortfliege
Eben dass jenes dort an Sie zu erinnern ich wünsche …
Dass und Sie auf Ihren Trommeln … klopfen konnten…
…Trommelschlegel aus dem Ahorn …
--------------------------------------------------------
Du willst das nicht hören
Wer sich plagt - sagst du gewint …
Doch Du müsstest wissen
Auch das Glück ist manchmal blind
Du hast ein Haus? - Öffne die Fenster, oder die Tür …
Oder, oder, oder … Klapp - fen - stern - chen …
Oder, oder, oder … Klapp - Fern - Stern - Hern …
***
Zusammen mit teile von Bertold Brecht
…………………………………………………………………………………………………………
*
Im Wohnheim habe ich begegnet, das Mädchen Natascha
Und sie wurde in den ersten Abend, mir sich überlassen
Ich habe gesagt dir - Nata - du werden sich überlassen mir, Nata
Und du mir hast gesagt
Ja Tollja - nimm.
.
Und wenn, deiner in die scharlachroten Lippen küsste
Und du mir flüstertest, dass Du mich liebst
Und dir flüsterte ich, dass natürlich, deiner ich Natascha liebe
Aber die Augen führte - ich liebte dich nicht.
.
Da haben jene Tage vorbeigekommen, ich habe Natascha völlig vergessen
Hat viel Mädchen, auf seinem ich des Weges begegnet
Hat in der Ferne erschienen, und ist Oksana weggekommen
Vorbeifliegen zwei Olja, sind drei Ira weggegangen.
.
Aber einmal habe ich begegnet, deiner auf dem Boulevard
Und du hast hineingeschaut, mir ist in die Augen geradeaus
Wir standen schwiegen, uns von den Ellbögen stießen
Und wir allen sahen, einander in die Augen …
…………………………………………………………………………………………………………
.
Da es ja!!!
Würde den Scherzgedicht Ihnen, sein zu erdenken
Aber hat des Bieres die Flasche ausgetrunken
Eben dass etwas im Kopf die Gedanken gedreht werden
Der wahnsinnigen Gestalten in den närrischen Tänzen
Und in den Tänzen ich nicht der Meister
Also, gibt es - kein Vergnügen schwatzen von den Beinen
Obwohl … … stattfand
Aber nicht die Tänze - sondern die Balkons.
.
… Die Balkons … die Balkons … die Balkons … die Balkons … die Balkons …
Mit vereist deren Stockwerke
In die Sekunde oder zwei
Ruhig kann man in den Vogel umgewandelt werden
Und zu fliegen - der Flügel schwenkend schnell
In den Luftverwirbelungen
Aussendend - die Küsse
Vom ehemaligen Geliebten von seinem …
... Und man ist mehr nicht zu singen wie der Vogel... die Verse für den Damen
.
Aber - wenn die Dame auf neuntem …
Welche Sache mir bis zu den Fatum und des Schicksals
Der Religionen, der Philosophie … oder der Leben nach den Toden grausam
Weil …
In den kontextabhängigen Augenblicken des Lebens
Wichtiger die Festung der Armatur des Balkons.
.
Und im Eingriff für den Balkon neunten
Geschwungen den Stoß des bösen Windes
Immer denke ich … an die Damen …
Einsam … klug … angenehm … und …
Und …
Die Gedichte von ihm über die Balkons verfasse ich …
.
Klopf, klopf,klopf
Êòî òàì? - ðàçäàëñÿ ñîííûé ãîëîñ è çàêà÷àëèñü øòîðû Wer dort? - wurde die schläfrige Stimme und schaukeln des Vorhanges verbreitet
Die das gemütliche Netz der Hitzen die Vögel verbargen
Der Großvater den Frost!
Öffnen Sie die Tür bitte das Schneewittchen - der Großvater dem Frost
So sind kalt in der Straße und das Minus zwanzig fünf
Ich werde hier wie das Mammut erfrieren - und Sie werden weinen und zu schlagen vom Kopf über die Wand im Verdruss
Am Morgen werden Sie den Großvater des Frostes erfrierend finden
Der in die Schneekugel eingeschränkt wurde und schläft
Eben sieht die Schläfe
Die Ihnen wird er … nicht erzählen
Tollja, ganz du hast vom Verstand ausgestiegen?
Und wenn zerschlagen würde? - der Dummkopf
Solch du……
…………………………………………………………………………………………………………
.
Da es ja!!! - schon den 28. Septembernadelja ich vorbeizufliegen!!!
Schnell vergehend wird die Zeit manchmal getragen
Von den Hufen Pegasus vom Galopp schnell Flügel
Zwischen den Stern-fetten Feldern
Geschwungen den kaum bemerkenswerten Winden vom Hauch
Bläst aus den verräterischen schwarzen Löchern
Zu denen stern vom Reigen
Die Sternschnauken fliegen
Die Ewigkeiten Amrita was auszutrinken
Geradeaus aus der Kehle der Flasche von dieser
Geradeaus aus dem Loch schwarz...
Aber dass für die Sache für Pegasus
Bis zu den Schnauken und der Löcher schwarz oder weiß
Wenn er von der Allüre schnell getragen wird
Geradeaus zu seiner Geliebten Muse
Nach den telefonischen Glasfasern und den Fäden
ÖkumenischHimmlichInJanAUMSpinngewebes
Sie wartet auf Ihn
Sehnend bei dem offenen Fensterchen
Oder der Eingangstür der Web-Seite
Auf dem Server HtmlAUMEOL
Wohin der Eingang Davon geschlossen ist
Wer weiß die Parolen heimlich nicht@
Bestehend, nicht aus den Quadraturen der Ringe und der Rhombusse
Und sondern InFormAUMEOLZiJan
Liebes DummköpfestreichemachenInJanAUMEOL...OM...
…………………………………………………………………………………………………………
*
Manchmal …
Wenn den Faden in die Nadel durchziehen
Die Kleidung was zuzunähen
Die haben alle Fristen für das Tragen herausgekommen
Und des Loches im Anzug
Der wenn jenes parade-war
Und mit dem Stolz veröffentlichten in der Pracht es
Und das … ist schon unmerklich wurde umgewandelt in die Lumpen …
Und des entzückten Auges
Von allen Seiten und der Ecken des lärmenden tänzerischen Saals
Sich drehend in den Tanz im Exbecken
Im Chiton oder anderes welche Gewand entsprechend dem Jahrhundert
In dem ist angekommen
Bekommen die Uniform oder der Chiton …
... Oder … auf die Schenkel das Bündel der Blatter und der Vogelflaum
Von den Papageien oder des Adlers
… Entsprechend zur Zeit dem Menschen
Oder die Schuppe vom Artrfaktisch der Drachen
Oder der Wölfe die Schwänze auf die Mütze
Die zu die Schenkel Vogelflaum aus den Papageien bunt
Die wiederholend Wörter welche haben sitzend in den Käfig gehört
Deren Sinn von ihm ist unverständlich
Haben bekommen aus den Händen des Schneiders in zusammen zur Kleidung
Entsprechend der Stelle im Dienst …
… Der mit der Nadel und den Faden in den Händen
Mit meisterschaft näht die Kleidungen
Zu singen dass etwas unter die Nase und lachend
Vom Scherz gut
Die haben sie vor kurzem geschaffen
Das Nähen die Uniform
Für den König
Und versichert dem ehrlichen Schneider mit einem Wort
Dass es das Gewand es ausgezeichnet nicht gibt im Weltall
Weiter sind sie gegangen …
… Zu nähen die Uniformen und Kleidung für Tanzen
Die Requisiten der Theater der Dramen, Operetta, die Satyren oder der Puppen
Die natürlich nicht ewig sind
Und wenn entweder die Uniform oder die Binde aus Vogelflaum
Oder Requisiten - der schon in hunderte Flicken
Trugen eine bestimmte Zeit
So dass - braucht man nicht zuzunähen dem Schneider das Locher auf der Kleidung alt
Oder des kostbaren Fadens und die Zeit zu verausgeben
Auf den Vorhang baufällig im Theater
Besser geradeaus zu sagen Herrn mit alten zerrissenen Kostüm
Dass man die Stoff diese - natürlich stopfen kann
Manchmal …
Von der Nadel und den Faden
Aber schnell den Chiton wird zerrissen werden nach den Nahten
Weil die Zeit angekommen ist, die neue Kleidung zu nähen für Tanzen
Und alt Dinge in den Schrank für die Kleidung alt aufzuhängen
Die in diesem Schrank - ist sehr viel es …
Und ist weiter zu nähen mit Nadel von seiner, die Kleidungen für Tanzen und der Arbeit
Und darauf zu stellen im Gedicht vom Dummkopf …
Den Punktedreipunkt…
…………………………………………………………………………………………………………
*
Zu sein oder nicht zu sein dem Wedeln des Schwanzes
Signalisierend liebgewonnen mit dem schönen Bart
Die Aufregungen der Gefühle
Sich wälzen wie die Wellen der ozeanischen Brandung
Schlagen über den Felsen den Sturmwirbeldrehtsich
Und zerstört von diesen weich in die ruhige Stunde
Von den Wellen
Durch die vergangenen Epochen
Die Felsen jede in den weichen Sand
Auf dem Mittelschnauzers in der Wonne liegen
Bekommend der göttliche Genuss
In jene Zeit
Wenn die Leute vergessend wer sie in Wirklichkeit
Liegen auf den kleinen Teppichen eng
In den engen Badeanzug die Kleidungen
Anstelle dessen, was entsprechend der natürlichen Veranlagung
Im Sand nackt herumzuliegen
Umgewandelt die Wellen aus den festen Felsen in den weichen Flaum …
Wie Mittelschnauzers…
Nicht besorgt die Moral der Kleidungen und die Meinungen der Unwissenden …
…………………………………………………………………………………………………………
***
Auf die Hand setzte sich die Mücke - sucht Poren in der Haut
Geizig wird eingegossen vom Blut - versucht aufzufliegen
Fliege… glücklich… - es gibt bei mir kein Mikroskop
……..
Das Jungfrau sitzt auf der Bank gegenüber
In den Ohren die Kopfhörer der Korken - In den Rhythmus vom Kopf schwingt
Sieht, wahrscheinlich wartet das Kompliment …
Ich werde mich nicht sagen
…………
Die Nacht - der Sternhimmel - der Lärm der Stille
Quaken den Laubfrosch im Teich
Ich überlege über ki … tschan … ka … x …
Es Inkognito - das Geheimnis …
……….
Drei Trinker betrunken - in den Bärten des Lächelns
Ein sieht unverwandt - erinnert sich dass daran …
Hat ihm den Tabak auf gegeben in ein zigarrete
Wo deine Herrschaft – Darius? …
……….
Die Vögel singen vielfältig seine Gespräche
Der Wind hat die Blütenstände mit welchem der Bäume gebracht
Der Gedanke komisch über Kamikadze wünscht, zu erzählen …
Wie sie sich unter die Panzer warfen …
…………………………………………………………………………………………………………
Und das scherzhafte Poem der Variation auf die Themen William Shakespeare /ein kürze Teile/
Aus dem philosophischen Märchen ,,Ozean der Liebe,,
...und es kann sein das jemand spielen mit der Sonne, und den Sterne...
So! - Von dieser Dichter, die Leute immer hat erzelt - das ist ein Genius. Aber ich bin auch kein blöd ist - und selber hat geschrieben fiele gute Gedichte - willst du, ich dichte eine - hören du, mich mal...
*
Trinken - oder - trinken nicht?
Die frage steht vor mir.
Ist der Wein Flasche wert
Das ich sie trinke gern
Ganz alleine - oder mit Freunden?
Die frage steht vor mir.
Wenn - ich sie selber austrinke - Dann!
Die Muse kommt geflogen mit Pegasus - und!
Wie immer! - O mein Kopf.
Sie bringen auch noch Wein mit - und!
Am Morgen werde ich von Kater gequält...
Und wenn ich zu Freunden sage
Das ich wieder trinken will - dann!
Sauferei dauert eine wochelang
Sie wisse doch der Lump zusammen
Das in meinem Körper der Torpedo eingenäht ist
Und sagen mir - das wenn ich trinke auch nur ein Gramm
Dann - spiele ich - Kiste!
Und selber mit Großen Genus, ziehen mein Stoff rein
Welcher mir gesetzlich als erstem gehört.
Was bleibt mir üblich? - Das Glas ankuken?
Und riechen das Aroma der Amrite?
Also! - Trinken - oder trinken nicht?
O! - Eingefallen in mein Kopf eine Geniale Idee,
Ich soll die Münze werfen
Sie ganz entscheidet
Die Frage der Jahrtausende, welche vor mir steht.
Du Schlampe! - Du Verlogene Münze
Es gibt kein Glück im Weltall
Du bist gefallen - auf die Falsche Seite!
So! - Ich hab Verschtanden
Ich sehe die kratze auf diese Seite
Es gibt kein gleich Gewicht mit diese Scheiße kratze
So! - Das ist nicht recht!
Wir wählen eine andere gute Münze.
So! - Schleppen! - Schon wieder mit defekt
So! - Diese neu hat kein defekt - und ist perfekt.
So! - Ich reibe sie und putze.
Flieg meine Münze - und bringt mir die Antwort auf meine Frage.
Nein! - Schuld ist das Fenster
Der Wind nahm sie mit
Wir machen das Fenster zu - es zieht
So - das die Münze ist umgekippt
Schon wieder ist Fortuna vorbei geflogen ist
Schlampe Fliege - sie Flattert mit Flügeln und bewegt die Lüft
Fortuna liebt Fliegen nicht.
Raus Insekte Flieg in deine Mülltonne - ich fange mein Glück.
So! - Das wuste ich - schon wieder kracht die Schtraßeban draußen.
So! - Wieder Schlampe
Das ist Scha...
Das ist ganz Scha...
Die Große Scha...
So! - Natürlich, kracht das Radio - Schla...
...
Hurra! - Hat mir die münze jetzt gesagt
Das ich die Kiste nicht mehr Spiele,
Wo ist meine raseir klingen?
Wozu brauche ich in meinem Körper Torpede?
Von einem blöden Arzt.
Natürlich, bin ich kein Mehrmann, von einem Unten - bot.
.........................................
Zwi... zw... zwiübe... übe...durübe...überbüber...über einnnnn moonnatttz
.........................................................................
Also! - Trinken oder trinken nicht?
Die frage steht vor mich.
Ja! - Ich bin Versofen ganz. - Aber - Sie!
O! - Sie! - Wie eine Gottheit!!!
Fragt mich - mit Bewunderung! - Warst du im Krieg?
Und küsste zärtlich meine wunden.
Das ist eine Göttin!!!
...................................
Ich musste Lügen - natürlich
Das unser Unten - bot - durch eine Feindes Torpeda - unten ging.
Ich war als einziger gerettet.
Und kämpfte ich mit grausamen Haifischn - mit meine Zahnen
Und hab gesiegt!
.................................................................
Wo ist der Spiegel? - Torpede krieg ich nicht daraus
Der Schlampe Arzt, hat sie in meine Po Bake eingenäht
Und auf den Tisch steht der Wein Flasche, und warte auf mich.
Aber die frage habe ich, immer noch im Kopf
Trinken oder trinken nicht.
Und wie hole ich der Torpedo - aus meine Po Bake - raus.
Das ist eine Frage - ohne Antwort.
..............................................................
Ach! - So! - Ich habe es! - Ewrika!
Ich hole Spiegel und eine rasier klinge aus bade Zimmer.
Und soll das Schicksal diese Frage Lösen - mit der Münze...
...
Nein! - Das ist unrecht!
Die Münze ist zerkra...
...
Als ich dieses Gedicht meinen Freunden erzelt habe, haben sie gesagt, das ich ein Genius bin.
Darum Spiele ich, stelle mir unlösbare Fragen: - Sein oder nicht sein? - Lohnt es sich, eine Marionette
zu sein in den Händen der Fortuna. Die von der blinden Naturgewalt gelenkt wird, oder andere Kraft -
deren Zwecke mir sind nicht bekannt. Und die Ungewissheit diese, habe ich das Recht, zu verstehen,
zu fühlen, zu leben - damit zu sagen…
Grabe nicht anderem die Grube - weil in Grabe Grube du - selbst zufallig sich finden.
Das ist mein Religion - und das ist genug…
…………………………………………………………………………………………………………
*
Ist die gute Kassette mit der Musik schön, da hat aufgenommen
Die mir der Musiker einen schenken
Spielend auf die Strassen der Stadte auf der Gitarre
Wie auch im ubrigen - ich spiele auch fur Sie und ich singe
Die Lieder auf die Gedichte der Dichter
Zeit - und der Zeit vergangen
Eben besingen wir die Liebe
Mit den Wortern - oder - ohne des Wortes
Saite die Liebkösung von den Fingern
Wie die Lippen die die schönen Frau ...
Die Liebkosung von den Fingern der Saite der Gitarren...
Der Akkordeons der Taste ...
Oder - die Küsse den gufen Flöten Wir
... Oder ...
Nach den Tasten des Klavieres ...
Wir schwimmen nach Den ozeanischen Wellen
... Wir Schenken Ihnen ...
Die Vibrationen Musik - welche das ist - Wesen sein darf
Unserer Seelen...
…………………………………………………………………………………………………………
In der russischen Sprache sind viel Subkulturen mit den sehr spezifischen Wörtern
Und alle diesen Wörter kennen von der Kindheit - weil sich in den Kindergärten, die Kinder aus den am meisten verschiedenen sozialen Niveaus der Gesellschaft befinden - die umgehen sich von jenen Wörtern natürlich, die sie von seinen der Eltern hören…
Zum Beispiel das deutsche Wort Schais egal - in der russischen Sprache hat sehr viel äquivalenter Wörter
Nach der Trommel, bis zu dem Lämpchen, /Birne/, bis zu der Laterne, bis zu der Feige, Pofigu… - Und so weiter …/ Es ist sehr viel sie/
Es ist das Wort das lieben allen russisch - Kajf - bezeichnet - das Riesige Vergnügen
……
Dieses Gedicht habe ich auf deutsch geschrieben. - Später hat ihn auf russisch, mit der Erhaltung der deutschen phonematischen Besonderheit übersetzt. - Und hat später übersetzt auf deutsch, mit der Erhaltung der phonematischen Besonderheit beider Sprachen
.………………………………
Bis zu der Laterne - oder bis zu dem Birne?
Die Frage ist sehr natürlich interessant
Im allgemeinen stellen so dass wir nicht - diese närrischen Fragen,
Die Fragen vor dem Gehirn stellen wir andere
Es gibt keine Zeit für das leere Geschwätz und ähnlich …
Der dummennarrenfragenhait
Immer
…………………………………………………………………………
In der Welt interessant allen um allen
Und immer ist ein wenigen Minuten
Für das Auge und der Lippen
Es ist natürlich darum schade
Aber …
…………………………………………………………………………
Wenn wir immer in die Augen mit der Begeisterung schauen werden
Ausgezeichnet natürlich es
Aber - nur in ein oder drei Tage
Und plötzlich werden wir später verstehen
Nicht so das alles - wie wurde früher gedacht
Doch…
………………………………………………………………………….
Arbeiten es soll viel Gehirn
Ohne Arbeit, wird das Gehirn ganz wahnsinnig
Und die Seele - durch das alles die Ding
Wird aus dem Vogel frei umgewandelt werden, mit den mächtigen Flügeln
In die schwache einfache Henne
Und - wird die Macht verlieren
Das…so…
………………………………………………………………………..
Und in die Stunde Unseren heimlich
Wir können nicht zum Stern von seiner fliegen
Welche jetzt so weit
Und nur können wir im Himmel jetzt sehen
Unser Haus fernen … und in den Schläfen …
Im dunkelen Himmel - In die Nacht …
Ja…
………………………………………………………………………..
Aber es allen Quatsch
Jetzt wir hier …
… Oder …
Hier wir jetzt …
… Oder …
Wir hier jetzt …
… Oder …
Hier jetzt wir …
… Oder …
Wir jetzt hier …
... Oder … jetzt hier wir... Und …
… Und unsere Ding machen sollen gut …
Und…
Dass es - wir nach Kajf wäre
Weil…
…………………………………………………………………………
Weil - ohne Kajf
Es gibt kein Interesse hier, die kostbare Zeit zu verlieren
Und darauf werde ich beenden - mein närrisch Gegichtaumeol
… Eben habe ich mich jetzt erinnert …
Bis zu der Laterne oder bis zu der Lampe …? - Oder bis zu der Feige …?
Die Fragen stellt die Ewigkeit vor uns …
Pofigu…? - Oder …?
………………………………………………………………………………………

Den Wind und der Gedanke …
…

… Sie zuerst gingen ohne Lendentücher …
Später haben die Kleidung erdacht …
Weil, sie dachten, dass wer jenes dort weit … - erdenkt den Regen …
Später …
Sie erdachten die Keulen, das Bogen und die Pfeil …
… Die Guillotinen … die Dampflokomotiven …
… Die kosmischen Satellit
e und die Computers …
Verliebten sich, hassten …
Verbrannten die Bäume, das Kohle, später das Erdöl …
Eben fragten sie …
Bei Dem, erdenkt wer nach Ihren Meinungen … den Regen …

…
Wie uns weiter zu leben???????? …
Aber… - war von ihm die Antwort nicht …
…
…
Und nur flüsterte der Wind von ihm,
Gespannt achtgebend in den schweigenden Raum, in der Hoffnung die Antwort zu hören …
Wer hat - wer er - Den, wer den Regen erdacht??? …
Eben flüsterte den Wind …
Unmerklich und unhörbar den Hauch von seinem, kaum schw
ingend das Gras auf den Weiten …
… Der Regen ist den Regen, weil, früher er ein Wasser war …
Und infolge dessen, dass die Sonne scheinen, Grund eben wurde, dass wurde das Wasser sind Dampf …
Und jetzt ist Regen infolge der Kondensation das Dampf …
Eben w
ird ein Schnee … entweder den Regen … oder unsichtbare Dampf sein …
Infolge dessen, auf welche Weise … werden die natürlichen Prozesse geschehen …
Die werden ein Grund des Wassers … des Schnees … oder das Paar …
Infolge dessen wie???????? …
Und nur flüsterte der Wind von ihm …
Dass er vom Wind ist …
Infolge der Gründe der natürlichen Verbindungen …
Die ganz und gar nicht sind die Verbal-oder grammatikalischen Verbindungen …
In Grunde der Folgerichtigkeit des Regens, das Paar und des Eises …
…
… Hier h
at der Wind gelächelt, von ankommend ihm in den Kopf des Gedankens
Die ihm gesagt hat …
Höre - gib zu rauchen, sonst ist mein Paket der Zigaretten, von deinen Wolken naß geworden …
Eben hat gegeben den Wind des Gedankens die Zigarette …
Eben haben sie
geraucht, und fingen an, den Rauch von den Ringen zu lassen …
Die schwimmen nach dem Himmel von den Wolken …
Und jeder Mensch, in den Wolken sah diese, die Abbildung seiner Gedanken …
…
… Die Wolken schienen Einem, den Schönen von der Frau und den Mann,

Zusammmenfliessen in den Umarmungen der Liebe …;
Anderem, dem Drachen, dem geöffneten Rachen versuchen die Welt zu verschlucken;…
Drittem, den Elefanten - mit den flatternd Ohren von den Flügeln, deren mächtige Schwingen, das in die unbekannte ferne fort
getragen wird …
… Und den Wind und der Gedanke, erzählten die Anekdoten, rauchten die Zigaretten…
Der Rauch von denen umgewandelt wurde in die Wolken, die nach dem Himmel fliegen …,
Und in die Elefanten …
Und in Verliebt …
Und in die Drachen …
Und in die
Buchstaben …
… Nichts gibt es zufällig weil alle Zufälligkeiten weil geschehen sind dass sie infolge dessen geschehen sind was dann war wenn jenes geschehen hat was jetzt es wurde das ist die Folgerung jenen was früher war eben wird Grund jenem was Folger
ung jenen wird auf welche Weise? - Ausprägend die Sprache des banalen Wissens … wie? …
…
… Also, du und der Dummkopf!!!

Hat ausgerufen den Gedanken …
Ganzes Vergnügen-kajf mir hat zerbrochen …
Wo Deine Zeichen der Grammatik?
Wieviel Male sprach ich schon dir darüber …
Dass von der Grund zusammen mit Folgerung deiner geringschätzigen Beziehung zu den grammatikalischen Regeln…

Dich wenig wer wird verstehen!!!
Du flüsterst von ihm die Information …
Und wenn nicht richtig grammatisch, so sehr viele, einfach
nicht verstehen werden!!! …
Werden nachdenken, dass es … den wahnsinnigen Wind!!!

…
… - Nun weißt Du - hat nachdenklich den Wind des Gedankens geantwortet
Ich fliege ich nach der Welt hier, und soviel sehe ich interessant immer …
Eben hat einmal gesehen, dass der Mensch sitzt und schreibt das Buch, und das Fenster geöffnet …
Ich habe eben hineingeschaut vom Zugwind …
Hat in das Heft angeschaut, und in das Heft solche Wörter …
Ich erinnere mich schon wörtlich nicht – zu kratzen den Nacken den Wind,
… Abe
r ungefähr so …
Überzeuge nicht andere von seinem Altruismus, weil …
Wenn du über der Erde, wie der Wind fliegst,
So dass wer jenem, unfähig sein kann, zur Wahrnehmung dieses Flugs …
Und Jenen ist wer schon bereit, in seinem Denken
Jener wird verstehen wie
aufzufliegen, über der Erde …
Wird verstehen, ohne Kommas, der Substantive und der beteiligten Umläufe …
Und übrig grammatikalisch Pauka Verba aber … des Verständnisses …
Ihm ist genügend es …
Drei Punkte …
… Und dann!!! … … … … … … …
Der Wind flüsterte
von ihm …
Der Regen ist den Regen, weil, früher er ein Wasser war …
Und infolge dessen, dass die Sonne scheinen, Grund eben wurde, dass das Wasser der Dampf wurde …
Und jetzt ist Regen infolge der Kondensation das Dampf …
Eben wird ein Schnee … entweder
den Regen … oder wie ein Dampf …
Infolge dessen, auf welche Weise … werden die natürlichen Prozesse geschehen …
Die ein Grund des Wassers … des Schnees … oder das Dampf werden …
Infolge dessen wie???????? …
Und nur flüsterte der Wind von ihm …
Dass sein
er vom Wind sind …
Infolge der Gründe der natürlichen Verbindungen …
Die die Verbal-oder grammatikalischen Verbindungen ganz und gar nicht sind …
In Grunde der Reihenfolge-Folgerichtigkeit des Regens, das Dampf und des Eises …
Weil… - … Nichts gibt es z
ufällig weil alle Zufälligkeiten weil geschehen sind dass sie infolge dessen geschehen sind was dann war wenn jenes geschehen hat was jetzt es wurde das ist die Folgerung jenen was früher war eben wird Grund jenem was Folgerung jenen wird auf welche Weise? - Ausprägend die Sprache des banalen Wissens … wie? …
Wie uns weiter zu leben(wohnen)???????? …
Aber ist keine war die Antwort …
Und nur hat der Wind geflüstert von ihm …
Kaum schwingend seinen Hauch des Vorhanges, am geöffneten Fenster …
…Ich… zu beobachten sein …
Ich träumte schon seit langem, ihnen die Nachricht zu bringen
Aber da sie … die schönen Blondinen, Brünettin…
Und … mit sommersprossig
In geöffnet von mir das Fenster klopften - die Regen das Tröpfeln
Salzig nach Geschmack
Und die Tropfen reg
en-floßen nach den Gläsern des auges der Spiegel ab
Und heranwhen der Erinnerung sie darüber
Wie uns in die Zeit andere schön war
Und diese Regentropfen, die in den Blättern der Bäume rauschen
Die ohne Laub in der Straße standen
Wo der Schnee lag ist - der
gestern ausgefallen
In anderem Tausendjahrfeier
Und dem Raureif die verwirrten Leitungen der Säulen in die
Heimlich nicht fasslich für die Vernunft
Fließt Kogito Ergo Zum der Polarität der Glanze
Nord-Frost der Schneegestöber …
Unter Stern-meinem Haus,
Mi
t umgewandt ein Schön Pfanne …
Ich fliege fort …
Und werden wir jene Wörter nicht sprechen
Die hier zwischen den Zeilen sichtbar sind
Waffenlos die Brillen
Mit den bestaubten Jahrhunderten der Aberglauben vom Staub
Der Glaser des auges der Spiegel
Sehend
in Esop die bildlichen Formen
Zwischen den Zeilen und der Buchstaben des Auftürmens
Scheinend Ungereimtheit und Dummheiten als
Der Gedichte scherzhaft …
Hier übrigens …
Ich habe Ihnen, Gedichte scherzhaftliche … geschrieben gerne…

( die poetische Improvisation)

Anatolij Nadeljaev /Saibis/
………………………………………………………………………………………

…………………………………………………………………………………………………………

Das Märchen die Anekdote mit dem Abschluss in drei Punkte

…

… Und Jetzt machte ich die Rauchpause, und hat die Anekdote erdacht - die Wahrheit bei mir den Humor ein wenig mehr spezifisch - Aber, so ist was? - Was auch dass es... Und wenn auch... - … hören Sie...

Auf dem Planet (X) dass hat etwas gestammt … und …gestempelt...und...

Die geöffnete Tür, und auf der elektronischen Schautafel ist geschrieben - ,,Das Paradies,, - Und - die riesige Reihe (wie immer) und sehr wird schnell geschoben - wobei, alle ruhig vorbeikommen - Da der weiße Engel, der die Tore beschützt, es schläft vor dem Eingang in die Tore, und neben ihm halb austrinkene die Flasche mit Amrita-Amaretto. In die Reihe keiner Streite und der Klärungen der Beziehungen, wer wer ist, die Frauen die verkauften seinen Körper, und Jene wendete wer die alkoholischen Getränke an, es gehen Seite an Seite mit Abstinenten und Keusch - die Araber und die Juden, die Serben und die Albaner, Russisch und die Tschetschenen, die Christen und die Moslems, Judäas und die Buddhisten, Induiste und … (*) - und übertreten allen durch den Engel vorsichtig, was ihn nicht auf wecken … - Endlich - der letzte Bus ankommt - und dort heraus es kommen aus ihm, am meisten sehr geehrte Leute - die Präsidenten, die Diktatoren, der Politik … (*) - und werden zu den Toren auch gerichtet - aber - werden die Tore vor ihnen mit dem Knirschen der anrostend Türschlingen - geschlossen. Und auf der elektronischen Schautafel erscheint die Aufschrift...

…

Die Bitte nicht nicht, nicht, zu beunruhigen - Gottes befindet in langwierigen Dienstreise - Ganzen Personals des Paradieses ist abgereist auf Ernte.

…

Und der Engel setzt ruhig fort, zu schlafen. - Sie Ihn auf wecken, und fragen

- Und uns was - in die Hölle eben?

Und er antwortet ihnen -

Sehr geehrt eben, von neuem ankommend in die himmlichen Felder - ob wird bei Ihnen gefunden, der aromatischen Stäbchen, für die Meditation? - Werden es tut weh sehr der Kopf, nach der nächtlichen Mehruhrmeditation -

Sie Gaben ihm der aromatischen Stäbchen - und sprechen

Hören Sie, Sehr geehrter Engel - und warum wenn wir haben - die Tore gekommen wurden geschlossen? -

Ach so! - hat der Engel ausgerufen - es bei uns die automatischen Türen - reagieren, wen einzulassen, und wen gibt es nicht - Ob Sie Perestrojka, den Fortschritt habe, ganz mit Kompüter etzt geht - verstehen sie! - Ich ganzes Vergnügen vom Leben Engelgleich hat verloren, beschädigt. - Früher wer ich es war? Sehr geehrter Engel! Und jetzt bin ich für das Design, ähnlich dem Stuhl aus alt Möbel der Garnitur hier einfach, die in der neuen Wohnung nicht wissen wohin zu stellen. - Von der Langeweile schnell ich werde hier sterben. Riesig Ihnen Danke, für die aromatischen Stäbchen, Sehr geehrt von neuem ankommend. - Gehen Sie da für den Ecke - kann sein Sie in der Hölle werden übernehmen - Ich werde mich nach dem Geheimnis sagen - dort ist im allgemeinen befriedigend - Sie nicht fürchten Sie. - Wir gehen manchmal, mit meinem Freund, dem Wachsoldaten aus der Hölle, nach dem Feld himmlich, und dem Veilchen wir riechen, und Amrite himmlich trinken wir, aus den himmlichen Strömen, und wir werden unabsichtlich verwirren die Hölle und das Paradies! - Auf wecken, und bemerken wir sogar nicht, was wir nicht zu Hause - In den Geschäften, die selben Marken des dreifachen Kölnischwassers, und die Stäbchen aromatisch für die Meditation das gleiche, mit solchem Geruch... ruhig spazieren... - Und, nur wenn auf den Dienst kommen wir, nur verstehen wir dann und, was wir nicht jene Tore beschützen. - Und wieder, den Computer, … vom Morgenumweg, die zärtliche Stimme macht die Bemerkung; bei Ihnen - spricht - mantel nicht jener Farbe - gehen Sie bitte, auf seinen Fasten, zu seinen Toren beschützen Sie. - Und wieder gehen wir auf seinen Stelle - auf da wurde ziemlich langweiligen, mit Einleitung in Paradieses der computertechnologie; sind aller Leutes, technologischen Fortschritts, und sogar und bei wir in Paradieses und Hölle der veränderung stammen. - Hell Kopf bei Jener, wer dies Computers hat erdacht - da warten Er mit Ungeduld, dass hätte gelehrt wir, wie neu Programme zu installieren … - Sie nicht fürchten Sie, Sehr geehrt von neuem ankommend - dort in der Hölle Sie niemand nicht werden nicht kränken …

Und - Sind diese von neuem ankommend … für den Ecke - geradeaus zur Hölle - Eben gegangen und haben gesehen - dass der schwarze Engel vor den Toren schläft, und neben ihm, es liegt halb austrinkene die Flasche mit himmlich Amrite - Aber wenn sie zu den Toren gekommen haben - jenes sie mit dem Gepolter wurden zugeschlagen ist - Und auf der elektronischen Schautafel die Aufschrift…

…

Der Teufel erschienen befindet sich in der langwierigen Dienstreise - alle Mitarbeiter der Hölle befinden sich auf der Behandlung in PsichodesNervsdenlogischenNarkotikumlogisch die Gesundheitsfürsorgestelle, nach der Ernte auf der Ernte.

…

Und der Engel hat auf wecken - eben gesagt:

Ich begrüsse Sie, Sehr geehrt von neuem ankommend - ob bei Ihnen der aromatischen Stäbchen, für die Meditation gefunden werden wird? Meine allen haben nach der nächtlichen Meditation geendet, und sehr Geehrten Computer, läßt nur nach dem Endung des Werktages - der helle Kopf bei Dem ein, wer diese elektronisch die Stücke erdacht hat, die Angestellten für die Erleichterung des schweren Arbeit - Obwohl - einige Unbequemlichkeiten sind, im Sinne des allmählichen Gewöhnens zu den neuen Ordnungen, weil jetzt natürlich; sich kratzen den Kopf der Engel - früher ich war wer? - War ich sehr geehrt - und jetzt, ich bin dafür hier einfach, dass würden ankommen, sich gewöhnte zu den alten Regimen, nicht im Schock von den Neuerungen. - Da allzu waren Sie sehen; - es hat sich der Engel zu ihnen vom Rücken umgedreht, und hat dort, kurz den abgeschnittenen davon aufgezeigt, dass Schwanz früher war; - es ist Ein Programm neu, die instarieren im Computer, und dort der Programmierer alle Phisiologisches der Besonderheiten unseres Organismus - da vorgesehen hat nicht - wir warten, wenn er ankommen wird, was geholfen hätte, die Ding mit neu Prigramm von der Versorgung zu entscheiden, für die neuen eingerichteten Computers …

Gaben sie ihm der aromatischen Stäbchen für die Meditation - und fragen;

Hören Sie - und uns - wohin zu gehen? - Wenn tür wurden geschlossen?

Gehen Sie in das Paradies - es spricht ihnen der Engel.

Und sie antworten; - Und wir waren dort, und uns haben nicht eingelassen -

Ach! - Soooo! - O! - sagt von ihm der schwarze Engel; - Gehen Sie dann da dorthin, für den Ecke - dort Ihnen allen werden erklären.

Eben, sind sie für den Ecke gegangen... und haben die kleine Tür gesehen - Und auf der elektronischen Schautafel auf dieser Tür - haben sie die Aufschrift gesehen;

…

Frau Gerechtigkeit zusammen mit Frau Gewissen - ist abgereist, die Geschlechter in das Entbindungsheim … Frau die Liebe zusammen mit seinem Freund Dummkopf, in der Dienstreise … die Bitte zu übernehmen nicht zu beunruhigen.

…

Aber - man hatte keinen Platz von ihm, und nicht zu gehen sie wußten, dass von ihm zu machen. - Und sie haben zur Tür gekommen, und lange klopften in diese Tür. - Und endlich wurde das kleine Fensterchen in die Tür entdeckt - und...

Sie wissen was es so, wie immer...o mein Kopf...so oder was ist das - hier und das was es... das ist sch…!!! - Und gähnend Engelin, von der zärtlichen Stimme hat Sie gefragt ist;

Was Ihnen, sehr geehrte Herren notwendig sind?

Haben sie ihr Eben begonnen zu erklären... - aber sie, der zarten Stimme, hat ihre Erklärungen unterbrochen hat - und gesagt;

Sie wissen was es so, wie immer so oder was ist das - hier und das was es... o mein Gott!!! - Mir kein Vergnügen gibt, Ihre Erklärungen - zu hören um so mehr als dennoch Ihnen von nichts helfen kann ich da aller durch den Computer der Gott sehr gut allen jetzt geht hat erdacht mit dieser Computerisierung da waren soviel die früher hat Fürsorgen...; - Sie zart geseufzt … - Und jetzt? - Wir sitzen mit meinen Freunden aus dem Paradies und der Hölle und … soviel die Zeit frei ist, für die Gespräche auf die Seelen, für Der philosophischen Gespräche auf verschiedene Themen erschienen, für die früher einfach war nicht der Zeit - der helle Kopf Den, wer hat diese schönen Computers - erdacht … gehen Sie da dorthin, für den Ecke - dort den Bildschirm des Computers - und das Mikrofon - da dem Computer und erklären Sie - ihre Probleme. - Und meiner Ihre Probleme jetzt, in Zusammenhang mit den technologischen Neuerungen und die Quantensprünge in der neuen Wahrnehmung der Wirklichkeit, treffen zu, nur weil Ihnen, von neuem ankommend, ich erklären soll, dass die Veränderungen in unserer himmlichen Wirtschaft, in Zusammenhang mit dem gestammt haben, schnell was überzugehen wir sollen auf das neue Niveau der Wahrnehmung alt, und manchmal unerschütterlich Doktrinen und Dogmas, in Zusammenhang mit neuen geöffnete informativen Struktur des daseins scheinend.

Dass Sie zu empfehlen … ist nachdenklich ge worden Engelin - werde empfehlen dass so was nicht jenes - und dies Computer alle sein Chips und gigabeite, wird festlegen - und Rüge werde bekommen. Sie schauen Sie, dort auf html … - dort das Wort von den grossen Buchstaben geschrieben ist - da dorthin Ihnen den Computer, und die Richtung kann - wenn Sie zu denken ihm geben, welche oder die Unwahrheit zu sagen - passen zu ihm heran, nach einem und kurz - ohne überflüssige Emotionen, und der Rechtfertigungen seiner Gedanken und Dinge - erzählen Sie über seine anregenden Motive, die Sie zu diesem Spiegelbildschirm gebracht haben. - legen Sie alle seinen Bitten - und nur dar, benachrichtigen ich will; - zum Computer nur nach einem heranzukommen - aller übrig warten hinter dem Ecke - Also, allen, Sehr geehrte Besucher - auf wecken Sie mich ungelegen - tut der Kopf - meditatiren wir gestern, bis zu der Morgenmorgenröte - schrecklich weh, geben Sie bitte, wenn bei Ihnen ist, der aromatischen Stäbchen für die Meditation. Sonst wurde meine Stäbchen Meditationen - beendet - und - hat sie nett von ihm gelächelt - sein kann, bei wem jenes von Ihnen das Kölnischwasser ist? - Ganze Nacht meditiren wir, saßen in Chat in inchimlischnet mit meinen Freunden aus dem Paradies und der Hölle, und so schwül in Mönchszelle eben, und man will, Mönchszelle Kölnischwasser vom Aroma erfrischen. Und es ist noch gut, das Stückchen des Zuckers - hat sie nett von ihm gelächelt …

Und sie gaben ihr, von neuem ankommend in die himmlichen Felder, das Kölnischwasser, und das kleine Stückchen des Zuckers, das ihr sich deren benötigt hat Durchführung jenes alchimische der Reaktionen …

Und sie sind zu diesem Ecke gegangen, und nach einem kamen für den Ecke vorbei. - Und niemand herausgekommen hat aus ihnen zurück …

Auf dem Planet (X) dass hat etwas gestammt … und … ** … ** … .** … ** … =8

Die kurze Erklärung zu dieser Anekdote.... - Von diesem grammatikalischen (*) Abzeichen, habe ich bezeichnet, dass Sie selber fertigschreiben können …

Die Fortsetzung dieser Anekdote, weiter...

 

… Und Jetzt machte ich die Rauchpause, und hat die Anekdote erdacht - die Wahrheit bei mir den Humor ein wenig mehr spezifisch ...Aber, so ist was? - Was ist dass es so, auch dass es Einschließlich dazu dass... Und wenn auch Wenn es so jenes es dann jenes dass es jenes was jenes aber im übrigen und warum eben gibt es nicht?... - … hören Sie...

Auf dem Planet (X) dass hat etwas gestammt … und …gestempelt ...und... und …gestempeltamt ...mit...

Auf dem Planet X dass hat geschehen … und …

... Die geöffnete Tür, und auf der elektronischen Schautafel ist geschrieben - ,,Das Paradies,, - Und - die riesige Reihe (wie immer) und sehr wird schnell geschoben - wobei, alle ruhig vorbeikommen - Da der weiße Engel, der die Tore beschützt - Liegt betrunken neben den Toren, und neben ihm halb die Flasche auszutrinkene mit dem selbstgebrannten Schnaps. In die Reihe keiner Streite und der Klärungen der Beziehungen, wer wer ist... - Die Prostituierten und die Säufer, gehen Seite an Seite mit Abstinenten und Keusch - die Araber und die Juden, die Serben und die Albaner, Russisch und die Tschetschenen, Amerikaner und die Iraker, die Christen und die Moslems, Judäas und die Buddhisten, Induisten und … (*) … - und übertreten allen durch den Engel vorsichtig, was ihn nicht auf wecken...

…Endlich - der letzte Bus ankommt - und dort heraus es kommen aus ihm, am meisten sehr geehrte Leute - die Präsidenten, die Diktatoren, der Politik … (*) - und werden zu den Toren auch gerichtet - aber - werden die Tore vor ihnen mit dem Knirschen der anrostend Türschlingen - geschlossen. Und auf der elektronischen Schautafel erscheint die Aufschrift...

…

In allgemein so, die steilen Kerle, niemanden hier Sie werden finden, und muß man nicht dass Ihnen niemanden beunruhigen...infolge dessen... - Gottes befindet in langwierigen Dienstreise - Ganzen Personals des Paradieses ist abgereist auf Ernte.

…

Und der Engel schläft betrunken. Sie Ihn auf wecken eben fragen

- Und uns was - in die Hölle eben?

Und er antwortet ihnen -

- Kerle, zu rauchen nicht gefunden wird bei Ihnen? - Schädel tut weh werden vom Kater gequelt

Sie gaben ihm, zu rauchen - Eben fragen

- Höre Kerl - und warum wenn wir gekommen haben - die Tore wurden geschlossen?

- Ach so! - hat der Engel ausgerufen - es bei uns die automatischen Türen - stark reagieren, wen einzulassen, und wen gibt es nicht. - Es allen den Computer solch haben gemacht ganz Scheise, Schleppen zusammen - Und mir ganzes Vergnügen vom Leben haben zerbrochen - Früher war ich wer? - Früher ich war sehr geehrter Engel, und jetzt bin ich für das Gelächter - von der Langeweile schnell krerieren hier einfach - Gehen Sie da für den Ecke - kann Sie in der Hölle werden übernehmen - Ich werde mich nach dem Geheimnis sagen Sie - dort ist im allgemeinen befriedigend - Sie nicht fürchten Kerle. - Wir manchmal mit meinem Freund, dem Wachsoldaten aus der Hölle, saufen bis zu schweinerei des Zustandes, eben werden wir die Hölle und das Paradies verwirren - auf wecken und ist sogar nicht bemerkt, was nicht zu Hause - ruhig spazieren wir. - In den Geschäften, die selben Marken der alkoholischen Getränke - nur wir wenn auf den Dienst kommen, nur ist dann verstehen hab, was nicht jene Tore beschützt. - Und wieder , den Computer Sweine die Bemerkung macht, Bei Ihnen spricht, den Regenmantel nicht jener Farbe - gehen Sie bitte auf den Feigen, ãnd seine Tore beschützen Sie. - Und wieder gehen wir auf seine Stelle - auf der schnell von der Langeweile krerieren hier einfach. - Es ist alle, Kerle, die Computers sind schuldig! - Schädel abzureißen jenem - wer sie hat erdacht.. - Sie fürchten Sie nicht, Kerle - dort in der Hölle Sie niemand kränken …

Eben sind gegangen diese Kerle für den Ecke - geradeaus zur Hölle...- Eben haben gesehen dass der betrunkene schwarze Engel, liegt vor den Toren, und neben ihm liegt halb auszutrinkene die Flasche des Wodkas - Aber wenn sie zu den Toren gekommen haben - jenes sie mit dem Gepolter wurden und dem Knirschen geschlossen. - Und auf der elektronischen Schautafel ist die Aufschrift erschienen

…

- Die Hölle ist geschlossen auf die prophylaktische Reparatur - Laß die Hoffnung einzutreten hierher, jeden wünschend einzutreten...

Der Teufel befindet sich in der langwierigen Dienstreise - alle Mitarbeiter der Hölle befinden sich in der langwierigen auf der Behandlung in PsichodesNervsdenlogischenNarkotikumlogisch die Gesundheitsfürsorgestelle, nach der Ernte auf der Ernte.

…

- Und der Engel auf wecken hat - und hat von ihm eben gesagt

- Kerle, zu rauchen wird nicht gefunden werden? Die Zigaretten haben geendet, und der Computer Scheis Kerl, an eine Stelle schleppen Lump , läßt nur nach dem Abschluss des Werktages ein. - Den Kopf abwickeln dem, hat wer die Computers erdacht - wegschleppen!!! - Ganz vergnügend mir abrechen gemeiner Kerl! - Früher war ich wer? - Früher ich war sehr geehrter Engel! - Und jetzt bin ich für leicht erschräken und Saufgelage hier einfach. - Einfach dafür, dass würden ankommen, die Gewohnheit an die alten Regime, nicht allzu waren im Schock von den Neuerungen. - Da sehen Sie - es hat sich der Engel zu ihnen vom Rücken umgedreht, eben hat aufgezeigt kurz davon, dass Schwanz früher war; - Es ist Ein Scheis Programm neu, die instalieren im Computer, und dort der Programmierer, an eine Stelle schleppen Lump Kerl, alle Phisiologisches der Besonderheiten unseres Organismus da vorgesehen hat nicht - wir warten dieser Kerl mit der Ungeduld, wenn er ankommen wird, was geholfen hätte, die Ding mit neu Prigramm von der Versorgung zu entscheiden, für die neuen eingerichteten Computers … Und dieses Programm, die hat er für uns erdacht - wartet auf ihn mit der Ungeduld.

- Sie gaben ihm zu rauchen, und fragen;

- Höre Kerl - und uns wohin zu gehen, wenn die Türen wurden geschlossen?

- Was! - hat der Engel ausgerufen Gereizt - Du es wen vom Kerl hat genannt? - Lump! - Ob mich was? - Es Sie verstehen nicht von seiner Schädel Kerle - Die Kerle für Sie waren dort - Und hier ich für dich nicht der Kerl - Du hast Lump verstanden, was ich dir höflich andeuten wollte? - Wer Sie waren dort, mir es scheis egal. Gewöhnen Sie sich, die Höflichkeit zu befolgen. - Und also, öffnen Sie, seine Taschen, eben zeigen Sie mich, dass dort bei Ihnen auf. Dass jenes Sie mir verdächtig scheinen.

- O! - Hat der schwarze Engel ausgerufen, herausgezogen aus der Aktentasche einen von neuem ankommend in das himmliche Feld - die Flasche mit dem Likör.

Es wird in die himmlichen Felder verboten. - Er hat mit dem zufriedenen Lächeln gesagt. - Ist eingezogen. Die Akte auf die Beschlagnahme, wird gebildet sein in Anwesenheit sehr geehrter Zeugen. - Also, und jetzt - Es hat von ihm der schwarze Engel gesagt - Gehen Sie in das Paradies.

Und sie antworten;

- Und wir waren dort, und uns haben nicht eingelassen

Ach! - Soooo! - O! - sagt von ihm der schwarze Engel; - Gehen Sie dann da dorthin, für den Ecke - dort Ihnen allen werden erklären

- Eben, sind sie für den Ecke gegangen... und haben die kleine Tür gesehen - Und auf der elektronischen Schautafel auf dieser Tür - haben sie die Aufschrift gesehen;

…

...Ha - ha - ha - ha - ha - ha - Ha...

Frau Gerechtigkeit zusammen mit Frau Gewissen ist abgereist die Geschlechter in das Entbindungsheim Frau die Liebe zusammen mit seinem Freund Fröhlich Fögel Dummkopf Tollpassifoll in der Dienstreise die Bitte zu übernehmen nicht zu beunruhigen

Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha

…

- Aber - man hatte keinen Platz von ihm, und nicht zu gehen sie wußten, dass von ihm zu machen. - Und sie haben zur Tür gekommen, und lange klopften in diese Tür. - Und endlich wurde das kleine Fensterchen in die Tür entdeckt - und... Sie wissen was es so, wie immer... bljad...o mein Kopf...chto sa hujnja... so oder was ist das... baschka bolit s pochmelja hier...eto prosto pisdez wsemu...was ist los deshalb und... kto tam escho priporsja... und das semlju sagubili suki... und w raj chotjat wjechat...was es... das ist flüssige scheise voll verfall bljad!!! - Und...

- Und gähnend Engelin, von der gereizten Stimme hat sie gefragt

- Was es Ihnen, Kerle notwendig ist? - Eben haben sie ihr begonnen, zu erklären - Aber sie hat ihre Erklärungen unterbrochen und hat gesagt

- Sie wissen dass, Kerle - Es gibt kein Interesse bei mir, Ihren verbal verfall zu hören - um so mehr, als ist egal ist - und Ihnen von helfen kann ich nichts - da aller durch den Computer jetzt geht - Der Gott ganz von des Verstands hat ausgestiegen, mit dieser Computerisierung - Früher war ich sehr geehrt Engelin - und jetzt wer? - Wir sitzen mit meinen Freunden aus dem Paradies, und der Hölle, und wir trinken den selbstgebrannten Schnaps. - Den Kopf abwickeln wegschleppen dem, hat wer diese eine Stelle schleppene die Computers, erdacht - Gehen Sie da dorthin, für den Ecke - dort den Bildschirm des Computers - und das Mikrofon - da erklären Sie dem Computer eben - seine Probleme. - Und mir Ihre Probleme jetzt - Auf - auf - auf ... Bljad - fing an, zu schimpfen Engelin - Wenn ich jetzt schimpfen werde - Dieser Computer Lump, wird festlegen - und die Rüge werde ich bekommen. Sie schauen Sie dort an, Auf html (…) - Dort ist das Wort ein von den grossen Buchstaben geschrieben - da wird dorthin Sie der Computer eben senden - wenn Sie ihm erdenken werden, zum Thema zu lügen. - Und obwohl mir, und meinen Freunden, nicht die Computers sehr gefallen - hat der Engelin gesagt - Aber allen so, habe ich vergeblich gesagt, dass der Gott vom Verstand ausgestiegen hat, veranstaltet in die himmlichen Felder das Computerzentrum. - Allen so ist, die Computers, die klugen Kerle - und sie zu betrügen, misslang noch wem. -

- Und sie hat welche jenes Gebet gemurmelt, und zusammengelegt die Hände - hat Om gesagt.

- Kommen heran zum Computer nach einem, und kurz - Ohne überflüssig verbal verfalls - Legen Sie alle seinen Bitten dar - und nur benachrichtigen ich will - zum Computer nur nach einem heranzukommen - allen übrig warten hinter dem Ecke. -

- Also, alle Kinder meine - auf wecken Sie mich ungelegen; - sie hat von ihm gesagt - Schädel summt - Saufgeladen wir gestern bis zu grünen farbe. - Geben Sie die Zigarette, zu rauchen. Sonst wurde mein Paket beendet. - Und im übrigen, schädlich für die Gesundheit zu rauchen, und deshalb, geben mir alle seinen Zigaretten - ich sie jetzt eingezogen. Und die Akte über die Beschlagnahme, wird in Anwesenheit sehr geehrter Zeugen gebildet sein. - Der Engelin hat bei ihnen die Tasche mit den Zigaretten ergriffen, und hat gesagt...

- Die glücklichen Wege...

- Eben sind sie zu diesem Ecke gegangen - und nach einem kamen vorbei für den Ecke - Und niemand hat aus ihnen zurück herausgekommen …

Auf dem Planet X dass hat … gestammt... und … ***=8 - Die kurze Erklärung zu dieser Anekdote - ( * ) ( * ) Von diesem grammatikalischen Abzeichen habe ich jenes bezeichnet - Dass Sie fertigschreiben können …

…………………………………………………………………………………………………………

Wiktor Kalugin

Der russische Dichter aus Blagowestschensk am Amur, mein guter Freund.
.
Ich suche das Land ihr es gibt keine Namen
Wo man von sich sein kann
Und wo es zu Bedauern nicht notwendig ist
So dass, wurde was plötzlich Schuld
.
Das Land wo habend nicht die Rechte
Wir können aufrichtig Lieben
Wo nicht bedauernd der Gefühle ankommend
Und nicht verbergend kann man leben
.
Wo ist einfach der Hände die Berührung
Wird von den unnützen Wörtern befreien
Wo die Antwort auf alle Zweifeln ist
Eben gibt es keine solche beunruhigten Schläfe
.
Wo gegen die Scheinheiligkeit und des Hochmutes
Üble nachrede der Banalität und der Lüge
Abgelehnt die Zeit und der Raum
Die Liebe errichtet die Grenzen
.
Wo Zu verbinden sein kann
Allen dass darf man nicht verbinden
Wo das Glück vorbei nicht vergeht
Ich so will sie öffnen
.
Das Land, deren gibt es kein, natürlich
So worin ich, sage, ist schuldig
Dass ich so Liebe, Irdisch und Sündig
Wie hundert tausende Jahre rückwärts.
…………………………………………………………………………………………………………

Gennadij Horoschawzew

Der russische Dichter.
Ein Autor - Gennadij Horoschawzew aus Blagowestschensk am Amur /mein guter Freund - der sterben vor kurzem/
…
***
In dieser Welt riesig
Solchen besiedelt und bunt
Dort wohin an den Abenden schwimmen, sich die Wolken zu erholen
Seiner ist bei jedem...
Die nicht geöffnete geheimnisvolle Insel
Schatz dort auf dem zwei, und der Eröffnungen für zweite auf die Jahrhunderte
.
Wir glauben und an ihn nicht
Tief und verzweifelt
Aber es schaukelt die Insel wie das Segel in der unklaren Ferne
Besuchen ihn nur die Nebel ja der weissen Möwe
Und wie früher, von seiner Seite die Schiffe umgehen
.
Ausrüsten seine Brigg, seinen Korwett, seines alte Floss
Und es wird von der Seite vorbeikommen, Ihr neunter nicht erfahrener Wall
Beeilen sich mit der Eröffnung nicht, aber zur Stelle der Eröffnung beeilen sich
Die Insel wird fremd, wenn jemand auf ihm einige Zeit war
.
In dieser Welt riesig
Solchen besiedelt und bunt
Dort wohin an den Abenden schwimmen, sich die Wolken zu erholen
Seiner ist bei jedem...
Die nicht geöffnete geheimnisvolle Insel
Schatz dort auf dem zwei, und der Eröffnungen für zweite auf die Jahrhunderte
…………………………………………………………………………………………………………
…
Warum schreibst du nicht?
Schreibe über sich obwohl das Wort, bitte
Warum schweigst du?
Wie bei dem Bett tödlich krank, die Ärzte schweigen
.
Und bei uns ist schon leise
Riechen nach dem Herbst des Haufens des Laubes überlagert
Die vorjährigen Winde,
Leise knallen von der alten Pforte in die Nacht.
.
… Ruf - ich hätte die Ding geworfen
Und deiner - nach der Allee der Birken
Vorbei den Stationen, die Lobpreisung und die Schmähung
In dreissig neunte Herrschaft hat fortgeführt …
.
… Erzähle wie das Wetter -
Wie dir an den Abenden über dem Buch gedacht wird
Wie über der alten Birke -
Im Frühjahr die Saatkrähen angesiedelt wurden
.
Schreibe über die Liebe mir nicht -
Und denke nicht woran bitte mit der Eifersucht,
Schreibe -
Und mich von der starken Trauer nach dir heile …
.
… Ruf - ich hätte die Ding geworfen
Und deiner - nach der Allee der Birken
Vorbei den Stationen, die Lobpreisung und die Schmähung
In dreissig neunte Herrschaft hat fortgeführt …
.
Irgendwo weint die Ziehharmonika
Von den Bässen, nach dem Dorf, ist ausgebreitet
Wie sie versteht...
Ohne Fehler innere meine Trauer zu fühlen
.
Es schlendern die blauen Winde,
An den Abenden unter den Fenstern
Und ganze Nacht lange lange
Seine betrunkenen Lieder singen
.
… Ruf - ich hätte die Ding geworfen
Und deiner - nach der Allee der Birken
Vorbei den Stationen, die Lobpreisung und die Schmähung
In dreissig neunte Herrschaft hat fortgeführt …
*
…………………………………………………………………………………………………………

Andrej Mironow

*
*
Worüber dein Lied, der Sänger unbekannt?
Worüber lachst du, worüber du traurig sein?
Ach, wie voneinander jetzt weit wir.
Du sprichst von der schwarzen Disk, mit mir.
.
Es fällt der Schnee auf den Strand und es werden die Blatter gedreht,
Oh das zauberische Trugbild, das Schwingen des zauberhaften Pinsels.
Den Tanz der Sterne, des Regenbogens die lebendige Brücke
Vom Herz, zum Herz die Brücke
Vom Herz, zum Herz.
.
Es fällt der Schnee auf den Strand, und es werden die Blatter gedreht,
Über das zauberische Trugbild, das Schwingen des zauberhaften Pinsels.
Den Tanz der Sterne, des Regenbogens die lebendige Brücke
Vom Herz, zum Herz die Brücke
Vom Herz, zum Herz.
.
Überweise der Übersetzer, des Wortes in die Sprache der Nacht
Auf den Dialekt der Wolke - oder des Grases auf der Wiese
Also, dass du der Übersetzer - in den Augen deine die Auslassungspunkte
Du bist ihm nicht ausgebildet - Du kannst nicht
Und ich kann...
.
Es fällt der Schnee auf den Strand, und es werden die Blatter gedreht,
Über das zauberische Trugbild, das Schwingen des zauberhaften Pinsels.
Den Tanz der Sterne, des Regenbogens die lebendige Brücke
Vom Herz, zum Herz die Brücke
Vom Herz, zum Herz...
.
Worüber dein Lied, der Sänger unbekannt?
Worüber lachst du, worüber du traurig sein?
In der Straße die Nacht, wir einige mit dir zu Hause
Du sprichst von der schwarzen Disk, mit mir.
…………………………………………………………………………………………………………
*
Guten Tag, wie lebst Du, unerwartet das Treffen
Als ob von neuem, zu uns die Jugend zurückgekehrt ist.
Die Freundschaft wie den Wein, mit ist nur fester jahrelang
Ich wußte immer, dass deine Schulter nebenan ist.
Die alten Freunde mit die Herzlosigkeit nicht Kränkung
Sie manchmal, fast die Legenden,
Die alten Freunde, sehen dich genauer
Als alle Ärzte, und aller der Rentgen der Friedens
Die alten Freunde sowohl das Gewissen als auch die Hoffnung
Und das Glück zu leben
Nicht umsonst wir, mit dir - die Freunde.
.
Die alten Freunde, obwohl wobei hier das Alt
Doch glauben wir sowohl als auch wir träumen.
Wieviel zu die Erde, noch zu schreiten es blieb übrig?
Darüber werden wir, mit dir nicht sprechen.
Die alten Freunde, die erprobten Leute,
Nicht zu ermüden, wir wissen das Mittel,
Selbst wenn kaum, seltenen des Haarschopfes
Dafür in die Brust, erlischt das Herz nicht,
Wie des Jahrs fliegen, beeilen uns und wir hinter ihnen
Und wir, leben, und wenn auch sie fliegen - das Jahr.
…………………………………………………………………………………………………………
*
Diesen Strahl heilig und heftig
Diese des Lichtes der Streifen
Zwingt mich, zu weinen
Und zwei Stunden zu lachen.
Ein Teilnehmer der Ereignisse zu sein,
Zu leben, zu lieben, auf den Grund zu gehen
Das Leben meine die Filmkunst,
Es ist, das weiße und schwarz Kino.
.
Ich liebe dein Licht, und die Dunkelheit
Der alte Zuschauer, ich ist fertig
Sich einzunehmen eine beliebige Stelle
In der Enge deiner Reihen.
Aber in großem diesen Drama
Ich mit allen gleichwie
Selb, eigentlich, spiele ich
Die Rolle besorgt mir.
.
Selbst wenn irgendwo mit dem Rand
Vor der Kammer stehe ich,
Sogar davon was nicht spiele ich,
Ich spiele die Rolle seine.
Und teilnehmend in das Sujet
Ich sehe von der Seite,
Wie meine die Augenblicke fließen
Meine Jahre, meine Schläfe.
.
Wie mit anderen verknüpft wird
Diese Feinchen den Faden,
Wo schon mir zu leider
Nichts zu ändern.
Weil in diesem Drama,
Sei du der Hofnarr oder der König
Zweimal spielen die Rollen nicht,
Nur spielen das Mal die Rolle.
.
Und über seiner von der Rolle,
Ich tränen und ich lache,
Das, was ich damit sehe, dass sah,
Ich in ein verbinden ich will.
Das, was, damit sah, dass ich weiß,
Gib mir die Hilfe, in ein zu verbinden
Das Leben meine, es ist einfach die Filmkunst,
Es ist, das weiße und schwarz Kino.
…………………………………………………………………………………………………………
*
Ich verheirate mich, ich verheirate mich - welche es können die Spielzeuge sein...
Eben werde ich, ich bin vollkommen glücklich
Aber Sie, aber Sie, meine gestrig Freundin
Meine gestrig Freundin
Vergeblich weinen Sie nach mir.
Weinen Sie nicht, mit der Wunde in das Herz
Wischen Sie die Tränen vom Auge ab
Ich sage Ihnen, auf Wiedersehen...
Ich sage Ihnen, auf Wiedersehen...
Und den Abschied - nicht für uns...
.
Iwetta, Lisetta, Müsetta, Schorschetta, Sonetta...
Ganzes Leben meine von Ihnen
Wie von der Sonne juli sich erwärmen...
Während mit mir Sie, schwöre ich,
Mein Lied nicht singen sein...
Iwetta, Lisetta, Müsetta, Schorschetta, Sonetta...
Ganzes Leben meine von Ihnen
Wie von der Sonne juli sich erwärmen...
Während mit mir Sie, schwöre ich,
Mein Lied nicht singen zum ende...
.
Ich verheirate mich - Ach - ich verheirate mich Oh
Und ledig des kleinen Schmauses - Werden verschwinden, verstummen ohne Spur
Aber Sie - aber Sie! - Meine gestrig Freundin
Meine gestrig Freundin - mit mir werden Sie immer bleiben.
Weinen Sie nicht, mit der Wunde in das Herz
Wischen Sie die Tränen vom Auge ab
Ich sage Ihnen auf Wiedersehen
Das Scheiden - nicht für uns
Iwetta, Lisetta, Müsetta, Schorschetta, Sonetta...
Ganzes Leben meine von Ihnen - wie vom Sonnenschein sich erwärmen...
Während mit mir Sie, schwöre ich,
Mein Lied nicht singen zum ende...
Ganzes Leben meine von Ihnen - wie vom Sonnenschein sich erwärmen...
Kolleta, Polleta, Kloretta, Floretta...
Ach!!! - Marietta!!!
…………………………………………………………………………………………………………
*
Schweigen, schweigen, ich bitte, es ist der Wörter nicht notwendig
Glauben Sie dem Landstreicher, und dem Dichter
Auf dem Licht ist die Stadt, meiner glücklichen Schläfe
Sprechen Sie nicht, dass es ihn nicht gibt.
Er schlank er glutheiss, er der heftige Brünettin
Dort die Sonne und die Musik überall
Dort ist aller für das Glück - ich dort nur nicht etzt
So bedeutet es - dass ich dort werde zum zeit...
.
Oh - Rio Rio - das Tosen der Flut
Den Lärm der Brandung, die südliche Schwingung
Oh - Rio Rio - wieviel leidenschaft
Wieviel Hitzee in den schwarzen Augen
Oh - Rio Rio - Oh - Rio Rio
Oh - Rio Rio de Schanejro
Oh - Rio Rio - Oh die Mutti meine
Erleide - ich ankommen werde in diesen Tagen ich...
.
Ich werde nicht verbergen, sein kann, ich vertraute zu sehr an
Den Werbebildern aus den Zeitschriften
Sein kann, es ist, trügerisch mein brüchtiges Ideal
Aber diese Eigenschaft, aller Ideale.
Wer glaubt an Allah, wer das Paradies erd-baut...
Bitte - Ich störe Sie nicht
Ich glaube in die schöne Stadt - auf der Karte außerirdisch
Und Sie mit mir, lade ich ein...
.
Oh - Rio Rio - das Tosen der Flut
Den Lärm der Brandung, die südliche Schwingung
Oh - Rio Rio - wieviel leidenschaft
Wieviel Hitzee in den schwarzen Augen
Oh - Rio Rio - Oh - Rio Rio
Oh - Rio Rio de Schanejro
Oh - Rio Rio - Oh die Mutti meine
Erleide - ich werde in diesen Tagen ankommen...
…………………………………………………………………………………………………………

Ein Autor - Andrej Wosnesenskij

Der russische Dichter.
.
Ob die Ehren ermüdend erreicht hat,
Ob die Hand das Griffstück gedrückt hat -
In einen beliebigen Augenblick nicht spät …
Allen an den Anfang zu beginnen …
.
"Zwölf" die Uhren haben Ihre getönt,
Aber neu sind die Umläufe.
Ihr Zug wurde zerschlagen?
Probieren Sie, mit dem Flugzeug zu fliegen …
.
Sie kommen zum Meer sehr einfach heraus,
Dem Rücken von Ihrer ist kalt und ist flach,
Als ob Schaufel umgewandt ist
Eben ist zur Küste die Vergangenheit geworfen.
.
Nicht solche unterrichteten Sie die Alphabete,
Nicht jene Sie bezauberte das Lernen -
Von anderen sie, zu sein Sie werden nicht zwingen -
Suchen Sie andere …
.
So hätte zerrissen Puschkin, gehört
Was die Antscharbäume nicht giftig sind,
Den grossen Vierzeiler
Eben begann zuerst …
.
Beginnen Sie von der Schmach, vom Geldmangel …
Die Schadenfreude wenn auch ist eifersüchtig
Andere deine und nicht von aus daher -
Beginnen Sie andere …
.
Und vorig wird Genosse.
Zanken Sie sich nicht. Sie Ihnen verwandt
Den Wahnsinn von ihr sich zu trennen …
Aber - Doch …
…
Ob die Ehren ermüdend erreicht hat,
Ob die Hand das Griffstück gedrückt hat -
In einen beliebigen Augenblick nicht spät …
... In das nächste Mal...
Probieren Sie, mit dem Flugzeug zu fliegen …
…………………………………………………………………………………………………………

***

In das Salzfaß die Henne steckend
Aber ich flehe über einen an -
Berühren Sie die Musik von den schmutzigen Händen nicht …
.
Nehmen Sie von der Hand die Gurke vom Teller
Und die Taille rechts der sitzend Dame,
Sogar unter dem Strom der Leitung-
Aber die Musik ist es von den schmutzigen Händen... verboten …
.
Sie mit der Seele gleichwie.
Nehmen Sie die Pakete des Geldes von den Händen,
Aber sogar ausgewaschen ...nicht …
Fehlen Sie nicht die Musik von den schmutzigen Händen …
.
Sowohl progressive, als auch böse,
Wir die Materialisten mit Ihnen,
Aber die Musik - andere Substation,
Wo nicht von den Lippen, sondern dem Herz …
.
Von den Händen essen Sie sogar die Suppe,
Aber mit der Musik - die Not solch!
Dass Ihnen... die Hände nicht abgerissen hätte …
Berühren Sie die Musik von den schmutzigen Händen nicht …
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Ich habe mich mit dem Befremden begegnet
Das Befremden nannten seltsamerweise
Hat wie die Ausweise vorgelegt
Die langenBeine seine Daten
Von den kupfernen Haaren honig,
Der Gerüch war des Auges deine nach der Exsamen
Ich habe dich, im Rauschen der Strassen verloren
Im Gepolter unserer Zivilisation
.
Wie die zauberhafte Stricknadel,
Die erstaunte Gottesstricknadel
Mit mild Glassperle des Kopfes.
.
Mit den kupfernen Haaren das Befremden
Wie du von der leisen Stricknadel die Tage und die Sachen verbunden hast
.
Drängte in die Spalte der Münze verknüllt hinein,
Ich der Automate Kreisstadt und der Länder
Erstaunt trank dreiminutenlang,
Deiner Stimme das leise Glas
Das Befremden von sich vollziehen
Das Befremden von bevorstehend
Aber - Dominierte das Befremden
Wie wir das alles die Zeit lebten
.
Wie wir das alles die Zeit lebten,
In der Welt gepresst wie die Maultaschen
Zwischen den Denkmälern des Gutes und des Übeles.
.
Jeden Morgen wie sich waschen,
Dass du nicht war, befremde
Sich befremde ich, wo du warst
.
Und die Namenstage des Befremdens, wenn die Morgenzeitung,
Ich brachte dir, auf wecken Dich
Eben breitete Bettuch nicht geöffnet aus
Und auf der Schulter deinen wurde abgedruckt
Die beste Zeile meine über dich
Ich sah, wie du in das Klappfenster - hineinfliegst
Die engen Hüfte reinigen vom Phosphor-
Von der Muse schön zu mir bist du angekommen …
.
( hat weiter vergessen, ist aus dem Kopf abgeflogen - wenn sei später ich werde nachschreiben …)
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Ich halte mich deine Knochen Hüft
Nach dem Fallen
Der Röntgenologe sie zeigt mich auf, wie die platzend Vase halten
Er der Kerl vernünftig
Aber das Gedächtnis zu verstehen sagt sich los
Sie mit verzogenes Kind
Trägt die Erscheinung nicht vergessene - wie wir im Gehölz Ulme lagen
In vergangen Montag - vor dem Fallen.
.
Wir waren die Phrasen, den Handgelenken
Es lachte der Körper und summte
Mich die Hände umarmend, warst du von der feinen Zauberin
Der Wald wiederholte den Ritus
Und ohne Lendentücher, flogen auf die Erde des Kieferschattens
Was ihr Fallen ankündigte? In jenen Montag
.
Du bist weggegangen - die Hüft schwingend
Haarnadel in den Kopf eingesetzt
Was auf morgen, wie das Gepäck-
Dich, haben zu Hilfe schnell hineingestossen
Und allen, war was Braten, Reif, dunkelte von der Morgenlegende
Erscheinen von der Bild ist weiß, in den Strahlen Röntgen schwarz
.
Und kann sein ist ein Foto des Geistes - dass übergeworden die Form vom Hüft,
Aber es ist unmöglich, dem Auge zu sehen, was das innere Ohr hört
In der nächtlichen Umarmung Bettuch, liegst Du in das Bett
Sie wie die gemachte Photobild,
Der Ofenbänke der Gehölze, dass hatten wir
Du genest die Frau,
Mit solcher brüchtigen Füllung
Mir träumt, der Schmerzriss, die ist auf der Röntgenbild hell
.
Und durch, das Nichtsein und die Dunkelheit,
Du langen Beine, tollkopfe
Du fliegst zu mir vom glücklichen Körper und die Seele,
Wie in jenen unglücklichen Montag - vor dem Fallen.
…………………………………………………………………………………………………………
.
Ich wäre Kreuz gang
Ich von jeder Kathedrale
Nach der Stadt jährlich
Würde den leeren Rahmen tragen.
.
Eben würden die Tränen herbeirufen
Eben würden in den Rahmen geraten
So dass die heilige Birke,
Dass so des Flusses das Panorama.
.
Würde in die Vergoldung hereingelaufen sein
Die Frau, vom Liebesempfang
Verspätend auf die Arbeit,
Nicht wissend, dass Die Heilige.
.
Die linke Seite der Straße
Würde den Heiligen recht sehen.
Und Jene, in den goldenen Fassungen,
Schauend auf Sie, würden weinen.
.
Ich wäre Kreuz gang
Ich von jeder Kathedrale
Nach den Straßen täglich
Würde den leeren Rahmen tragen
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Ob die Ehren ermüdend erreicht hat,
Ob die Hand das Griffstück gedrückt hat -
In einen beliebigen Augenblick nicht spät …
Allen an den Anfang zu beginnen …
.
"Zwölf" die Uhren haben Ihre getönt,
Aber neu sind die Umläufe.
Ihr Zug wurde zerschlagen?
Probieren Sie, mit dem Flugzeug zu fliegen …
.
Sie kommen zum Meer sehr einfach heraus,
Dem Rücken von Ihrer ist kalt und ist flach,
Als ob Schaufel umgewandt ist
Eben ist zur Küste die Vergangenheit geworfen.
.
Nicht solche unterrichteten Sie die Alphabete,
Nicht jene Sie bezauberte das Lernen -
Von anderen sie, zu sein Sie werden nicht zwingen -
Suchen Sie andere …
.
So hätte zerrissen Puschkin, gehört
Was die Antscharbäume nicht giftig sind,
Den grossen Vierzeiler
Eben begann zuerst …
.
Beginnen Sie von der Schmach, vom Geldmangel …
Die Schadenfreude wenn auch ist eifersüchtig
Andere deine und nicht von aus daher -
Beginnen Sie andere …
.
Und vorig wird Genosse.
Zanken Sie sich nicht. Sie Ihnen verwandt
Den Wahnsinn von ihr sich zu trennen …
Aber - Doch …
…
Ob die Ehren ermüdend erreicht hat,
Ob die Hand das Griffstück gedrückt hat -
In einen beliebigen Augenblick nicht spät …
... In das nächste Mal...
Probieren Sie, mit dem Flugzeug zu fliegen …
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Kehren Sie nicht zurück, zu früher Geliebten,
Keine einstige Geliebten auf dem Licht gibt es …
Es sind die Duplikate der Vergangenheit, wie das Häuschen aufgeräumt
Wo sie lebten - welche so es Anzahl der Jahre …
.
Sie mit bellen begegnen wird der Hundchen weiß,
Und gelegen auf den Hügel
Zwei Gehölze - recht, und später linke
Werden wiederholen bellen über sich, im dicken Nebel …
.
Zwei Echos in den Gehölzen wohnen geteilt,
Als ob in den Stereospalten zwei,
Allen, dass hast du gemacht, und dass ich machen werde,
Sie verbreiten nach dem Wind laut …
.
Und im Haus wird das Echo die Tasse fallen lassen,
Und das unwahre Echo wird den Tee anbieten,
Anderes Echo wird auf die Nacht lassen,
Wenn sie ausrufen musste …
.
Kehre nicht zurück zu mir - der Geliebte.
Wir waren früher. Uns mehr gibt es nicht.
Zwei merkwürdige Perlen
Werden ansehen - erwartend die Antwort …
.
Und morgen am Abend, auf den Zug folgend,
Sie werden in den Fluss die Schlüssel hinauswerfen,
Sowohl das Gehölz recht als auch das Gehölz linke
Ihnen von Ihrer Stimme wird ausrufen...
.
Verlassen Sie nicht seine Geliebten …
Keine andere Geliebten auf dem Licht gibt es …
Es sind die Duplikate, wie das Häuschen aufgeräumt,
Wo Sie gelebt haben, welche jene Anzahl vorig, vorliegenden und zukünftigen Leben und der Jahre …
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Ich schlafe auf den fremden Betten, ich sitze auf den fremden Stühlen
Manchmal bekleidet ist in die neue Kleidung, und hauptsächlich...
In seine alt zerrissen …
Eben stelle ich seine Bücher auf die fremden Regale …
Aber das Licht - soll der eigenen Herstellung sein
Deshalb - ich mache die Buntglasfenster …
.
Ich respektiere die Produktion des staatlichen universellen Geschäftes und anderer Geschäfte und der Firmen
Aber die Flügel hinter meinem Rücken arbeiten wie die Schaufel der Mühle
Das Licht kann nicht gekauft oder verkäuflich sein
Deshalb mache ich die Buntglasfenster …
.
Ich schweiße die eisernen Ruten vom Elektroschweißen
Aber in unseren Geschäften den mir nötigen Rohstoff nicht zu besorgen
Ich habe die Stückchen des mir nötigen Glases auf dem Müllhaufen gefunden
Und ich werde dich zwingen zu glänzen …
.
Ja es wird das Licht in dir Gebetlicht und die Kathedralisch
Ja es werden die Dämmerunge wie den Schatten vom aufblühend Baum …
Ja es wird das Licht,
In Himbeerfarbenen deinen Laternen
Wenn du in der Dämmerung abbremsen wirst.
.
Aber hier das Hobby mein vertretten von der Liebe.
Das Leben ist gespaltet? - Sage nicht!
Selbst wenn hinter dem Fenster riechen wird nach dem Mittelalter
Ich werde dennoch machen seine Buntglasfenster …
.
Der Mensch auf 60 % besteht aus den chemischen Materien
Auf 40 % aus der Lüge und roggen…
Und nur auf 1 % aus Mikaelangelo
Deshalb mache ich die Buntglasfenster …
.
Aber hier lernt sich das Hobby mein Teosophie
Wie vom Mineralwasser, innerhalb des Glases, von den Blasen die Gedichte erstarrt sind
Ich werde anschlagen das Buntglasfenster auf die Pforte im Dorf, hölzern
Wenn auch der Wald ausfragen wird vor von ihm seine Sünden …
.
Aber es trifft für das Leben, und nicht die Künste schon zu,
Verbrennt meine lungen Epoksid das Harz.
Mir boten einmal (zufällig an)
HA HA HA HA HA HA HA - die Antiquitäten den Kronleuchter
Ich habe gesagt mit dem Gelächter - dass sie für mich klein ist …
.
Zu mir nach dem Preis die Zwischenhändler,
Beisen eben versuchen übergießen vom Strahl, die betrügten Segler
In mich oft ist zielen die Pflastersteine …
Aber - werde ich dennoch - seine Buntglasfenster machen.
.
Ja es wird das Licht in dir Gebetlicht und die Kathedralisch
Ja es werden die Dämmerunge wie den Schatten vom aufblühend Baum …
Ja es wird das Licht,
In Himbeerfarbenen deinen Laternen
Wenn du in der Dämmerung abbremsen wirst.
…………………………………………………………………………………………………………

Aleksandr Dolskij

Der russische Dichter der Musiker und der Sänger.
*
.
Auf dem Fußweg lag das Herz,
Auf dem Fußweg, der Sonne erwärmen.
Es atmete kaum, es zitterte kaum,
Das weiche, traurige Herz des Dichters.
Ihn hat unabsichtlich fallen am Morgen gelassen
Die Frau, mit dem guten abwesenden Blickes,
Wenn aus sie Damentasche den Puder besorgte
Oder die Pomade.
.
Und der Nacht Betrunkener der alte Landstreicher
Über das He
rz stolpern, bis zu dem Tod wurde zerschlagen.
Die Ärzte am Morgen haben ergriffen den arme Schlucker
Siehe, sich dieser Kerl die Woche nicht rasierte.
Und das Herz haben ergriffen, und Betrunkenen Ärzte,
Der darüber, dass unklar nicht dachte,
Hat entschi
eden, es ist ihm der Erfolg ausgefallen:
Solches gute, frische Fleisch.
.
Die Frau aus der Bohne, und dem Herz des Dichters
Hat die noch unbekannte die Suppe geschweißt,
Und sättigend war der Ärzt, und allen seine Kinder,
Und alle zu Gast zu ihnen kommend
Leute.
Und nach des Mittagessens - die Unbekannten Gedanken
Und die hellen beabsichtigen der Gestalten der Schönen
Haben umgetauscht in ihren Seelen die Trauer und mürrischkeit,
Und aller ist - wie seltsam - die Dichter plotzlich geworgen.
.
Die Geschichte
, hat geendet in allgemein, ist erfolgreich,
Aber, ehrlich zu gestehen, werden Sie betrübt nicht Sie,
Das Ende habe ich erdacht, aller war anders,
Und das Herz blieb, auf dem Asphalt zu liegen.
Und über ihn stolpern die Leute,
Und jemand beeilt sich, durch
laufend mit ihm nebenan,
Aber suchte, sucht, und ewig wird nach ihm suchen
Die schöne Frau - mit dem guten abwesenden Blick
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Den kalten Blick die Liebe Heimlich verbirgt ,
Und die Schönheit quälen und necken...
Es sind die Haare deine schön,
Aber die Einsamkeit ist schöner.
Feiner die Hände auf dem Licht gibt es nicht,
Der Nebel des grünen auges ist gefährlich...
In dir allen - die Musik und das Licht,
Aber die Einsamkeit ist schöner.
.
Mit di
r sind die Tage den Jahren gleich,
Du ermüdest, wie der Feiertag.
Ich werde für dich und das Leben zurückgeben,
Aber die Einsamkeit ist schöner.
Dir geht eine beliebige die Kleidung,
Du jeden Tag kommst von verschiedener vor...
Der "Glückspilz", - sprechen
die Leute,
Aber die Einsamkeit ist schöner.
.
Das gute Auge deine - nicht zu sehen
Nicht für mich schrecklicher richte hin.
Meine Traurigkeit auf zum zweiten,
Aber die Einsamkeit ist schöner.
Deiner Reden das Cello,
In mir tönt immer, nicht erlischt...
Mi
t dir - da die Leben das Ziel zu sein,
Aber die Einsamkeit ist schöner.
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Ich bin nach dem Weg zu Fuß weggegangen,
Da hat den Freunden von seinem den Scherz veranstalt
et!
Eben hat seine Spur mit dem Tabak bestreut,
Und mitnehmen ersatz die Schuhe.
Ich bin von umsichtigen der Lüge weggegangen,
Von die Anbetung und der Händedrücke,
Das Wesen nicht darin, wohin den Weg meinen liegt,
Es ist wichtig, dass es verstehens zu e
ntlaufen ich.
.
Ich stieg nicht aus,von den Zungen und der Hände
Eben war ein trauriges Beispiel,
Mich die Freunde füllten die Freizeit aus
Die Leere der unendlichen Größen.
Don - Kihot stellte ich dar,
Eben verbarg, dass wie Hamlet grausam ist,
Ach, der Ironie den rostigen Dolch,
Alle Fragen habe ich von den Beinen entschieden.
.
Die Beine in die Hände, des Auges in die Höhe,
Aber ich spucke nicht in den Brunnen, sondern vorbei.
Sie verzeihen Sie, die Freunde, mir die Schuld,
Bis zum Ende ansehen der
Pantomime.
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Unsere Zeit erstaunt, zerreißt uns auf den Teil,
Wir sind auf dieses Jahrhundert stolz, unser Leben ist der Wunder voll,
Aber auf ersticke des Volkes; der Ehre, des Mutes und des Glückes
Hat nicht vermindert, hat nicht hinzugefügt, den merkwürdigen Fortschritt
.
Es wurde das Gewissen als jenes seltsam, es wurde die Musik Komfort,
Nur die Wahrheit, wie auch früher, den Hero
ismus und die Qual.
Am meisten entfernt teilt, nur den Weg zum Flughafen,
Nächst trennen, die Selbstsucht und die Eile.
.
Verzeihe, das zwanzigste Jahrhundert - der Frömmler und der Gottlose,
Der Betrüger und der Weise, der Philosoph und der Fakir,
Verzeih
e, das zwanzigste Jahrhundert - der Mörder und der Künstler,
Ob Du lassen wirst in lebende, wahnsinnige diese Welt ?!
.
Das Jahrhundert verwirklicht zwanzigster die genialen Ideen -
Sind relativ auch die Zeit und die kosmische Ferne,
Aber traurig es sind a
bsolut alle großen Bösewichte,
Mörderisch den Gedanken, der den Stahl tötet.
.
Verschwanden Atlantida, und der Dynastie, und die Götter...
Es ist unmöglich Berechnungen das Wesen der Zeit, zu verstehen.
In das Alter unseren Jahrhunderte, sind zwei Epochen
hineingegangen -
Auf die Not ihm - siebzehn, und auf das Glück - vierzig fünf.
.
Verzeihe, das zwanzigste Jahrhundert - armselig und schön,
Verzeihe, den zwanzigsten Schritt, zur unermeßlichen Höhe,
Verzeihe, das zwanzigste Jahrhundert - groß und schreckl
ich,
Aufleuchtend über der Erde im Blut und im Elend.
.
Wir beeilten uns, flogen in die nicht veranstaltete Ferne fort
Und furchtlos drangen sowohl in die Räume als auch in die Jahrhunderte durch,
Allen ist was möglich haben studiert, dass es verboten ist
- haben vorausgeahnt,
Nur haben wir das Herz, unser Herz - während nicht begriffen.
.
Das zwanzigsten Jahrhundert uns verbuchen, die dritte tausend wird anfangen,
Sowohl in der Liebe als auch in den Verdruss, schwimmen wieder des Jahrs...
Das Buch alt wir
d durchgelesen werden, mit dem Jahrhundert wird das Jahrhundert überquert werden.
Unsere Jugend in unserem Jahrhundert bleibt für immer übrig...
.
Verzeihe, das zwanzigste Jahrhundert, du wurdest groß vergangen.
Wir kosteten dich, wenn du nicht Recht wars
t.
Verzeihe, das zwanzigste Jahrhundert - Ach, wir liebten dich!
Verzeih seine Kinder - für ihren nicht leicht dass Laune.
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Ich im allgemeinen durch Befühlen furchtbar nervös,
Bescheiden und schüchtern bis zu den Tränen...
Der Freund hat gesagt, dass von der Gewohnheit schlecht -
Du trinkst angeblich ohne Imbiss, wie der Matrose.
Also, bin ich und eben der Matrose des Universums,
Mir beliebigen Flüge nach der Schulter...
Steht mir
durch getrunken - und ich augenblicklich
Ich werde schwimmen, und sogar werde ich fliegen.
Ich nicht nach den auserlesenen Salons-
Wußte nach den Torbögen die Etikette einhalten.
"Südlich" störte mit dem Kölnischwasser-
Es, die Freunde meine, den Firmenstr
auß!
.
Im Halb-Liter der Politur wenn einzugießen,
Die Flüssigkeit für den Pflege des Haares,
Zweihundert das Gramm der Magenmixtur-
Davon wird sterben und der Eskimo.
Ich davon nur für die Vertreibung
Ganz Hungrig spülte der Magen,
Ergänzte hundert Gramme
dem Kölnischwasser
Eben hatte erwünscht Vergnügenheit.
Ich nicht auf den Banketten und nicht auf den Kunstgalerien
Die Kristallgläser mit den Weinen drückte und wärmte in den Händen -
Klebe den "Moment" und den Wodka mit dem Pfeffer
Überflutete sich nach
, auf den warmen Dachböden.
.
Hundert Gramme die Aerosole wenn zu nehmen,
Dass für die Schaben, und der Wanzen,
Und die Flüssigkeit, für die Schwielen zu ergänzen,
Die Tropfen drei zu tropfen “Schanell" die Parfümerie,
Dorthin gummi - einzugießen ich klebe
Und vom Lack für die Nägel - zu verdünnen
Davon alle Lastträger (baldeüt) bekommen die unaussprechliche Glückseligkeit,
Aber ich - nur in der Dunkelheit sehe.
Ich nicht auf den Kurorten oder die Wochenendhäuser
Erholte sich mit die Prostituierten im Schwe
iß
Der Sägen im Keller mit dem Schuhkrem den selbstgebrannten Schnaps,
Und der Sägen Gift, mit dem Spiritus.
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Nein, bewerten wir können nicht
Den, dass hat das Schicksal uns geschickt.
Da war so Orfeus wenig
Die Nachrichten geliebt aus der Finsternis.

Aus der Abneigung, wie aus dem Gefängnis,
Wir laufen mit wem fort ist geraten,
Nicht umgedreht seiner Blick zum Anfang,
Mit Vergessenheit erleichtert die Verstände.
.
Aber wenn im Herbs
t mit das Unwetter,
Oder in anderen irgendeinen Frist,
Uns wird plötzlich das Glück ausfallen,
Wir plötzlich werden klug von den Besorgnissen,
.
Und umgesehen sehr weise,
Wieder begegnen wir einige den Morgen
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Ach, du, die Umglück´chen-not, ich nicht seinen ganz,
Allen gehe - schlendere ich, nach den Gehölzen und den Wäldern,
Allen suche ich seines verlorene Gewissen,
Nur, wo sie zu suchen, weiß ich nicht selbst.
.
Sehr geehrtes Gewissen, wo Sie verbergen sich?
Zu verlieren Sie, gleichmäßig ausbreiten nach dem Licht früh mir.
Sehr geehrtes Gewissen, Sie den Narren Spielen.
Es was hinter dem Spiel solch seltsam?
.
In der Mitte des fremden Glückes und des Erfolges
In der lärmenden Stadt,
sein kann, Sie hat sich verirrt,
Wie das verlorene Kind, laut weint.
Sie sahen zufällig nicht..? Da so das Mitleid.
.
Sehr geehrtes Gewissen, waren Unglück,
Aber der Verrat diese Ihre, Leid teilen aller Verluste.
Sehr geehrtes Gewissen, sind Sie gewissenlo
s,
Aber ich zu verzeihen es wurde diese Sünde jetzt gelehrt.
.
Kann, irgendwo sitzt - Sehr traurig auf dem Steinchen
Eben träumt, was schneller ich habe sie gefunden,
Jemand kann, hat genommen sie zu den Händen schon?
Ich beneide ihn nicht: Sie schwer.
.
S
ie Antworte mir von den Feldern oder der Wälder von der Nachricht,
Kann, Sie haben mich mit die Verzweiflung verlassen,
Dass für die Lüge ich von Ihnen, das heißt vom Gewissen zahlte,
Sie sind wurden verborgen, und aufgetaut, sind ausgelaufen.
.
Ich nicht
im geringsten darüber wurde nicht betrübt,
Fing leichter mir ohne Gewissen an, zu atmen,
Aber innen ist aller so, und leer-leer
Darin, dass ist das Gewissen, es scheint, die Seele.
.
Sehr geehrtes Gewissen, allen wird sich verändern,
Ich werde mit Ihnen we
rden, zu gelten, sogar gewartet zu werden.
Sehr geehrtes Gewissen, Sie die Verräterin,
Sehr geehrtes Gewissen, Sie die Betrügerin.
.
Sehr geehrtes Gewissen, ist den Zweifel:
Kann, Sie haben mich während noch nicht geworfen.
Wenn ich in solcher ungeahnten V
erwirrung,
Bedeutet - Sie noch mit mir und wir die Genossen.
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Ehrlich leben wir und glauben wir nicht in die Klatschmaüler,
Des Freundes manchmal von der Seele ist umarmt,
Und wofür existieren wir auf dem Licht, ist nicht verstanden...
Anstelle der Anteilnahme gufen wir die Ratschlage,
Die Rolle für uns werden wir verfassen und ist gespielt,
Die Wörter einfach, wie den Himmel und der Wind, ist nicht verstanden...
.
Und bedenkenlo
s allen seltener wir glauben,
Des Stabs ist schon niemals gebrochen,
Und erklärend beliebigen Verluste - ist nicht verstanden...
Wo unsere Weisheit? Es hat die Müdigkeit geblieben.
Die Ziele kleinste, und des Gedankens um Nebel.
Wie es Jugend, und sofo
rt ist altern? - Ist nicht verstanden...
.
Belästigend von der Kindheit die Stunden
Den Kindern von seinem, ist hoffnungslos eingeflösst,
Wo unsere Wahrheit? - Und wo unsere Fristen? - Ist nicht verstanden...
Aber es bleiben die Misserfolge und die Noten
zurück,
Wieder reicht Leben der Verstand uns aus.
Wieder rechnen wir Geld und die Siege - allen ist verstanden
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Ich weiß, ist in den Tiefen das Weltall
Eine solche Kerze aus der Dunkelheit.
Solches ungeschickte Leiden,
Solche nicht hellen Träume.
Für viele Räume und Parsek,
Was nicht zu berechnen mit ziffer erd,
Ähnlich auf die nahen Leute
Mit der Teilnahme unterhalten sich mit mir.
.
Eben hören meine langsamen Zeilen,
Bringen des Lichtes glänzend das Weinglas heran.
Er fließt auf mich von den Sternen hoch,
Wie Gebet den Rettungschoral.
Uns hat ein unermeßliches Atom geschlossen...
Und unserer Tage den Spiegelwein
Wird ausgegossen zwischen mir und dem Sternbruder
Ohne Zeit - ob vor kurzem
, seit langem?..
.
Eben lieben wir eine und selb beide,
Aber nicht immer der Gegenstand in der Seele ist bewahrt.
Meine Liebe - seine Feindschaft und die Bosheit,
Ich wissend der Weg, gehe immer hinter ihm.
Wenn in meiner Brust Splitter des Schmerzes
Die H
ände nicht hinaufzuwerfen, der Schulter nicht zu führen,
Auf dem roten Feld, halblebendig vom Schmerz,
Er füttert den Vogel der Phönix aus der Handvoll.
.
Und so sind spiegel unsere Tage und die Gesichte,
Wie die Welt bis beide Seiten der Null,
Wenn ich s
terbe - er wird geboren werden,
Wenn er verschwinden werde - ich wird auferstehen.
Unter den fremden Leuten und den Jahrhunderten böse,
Unter den Rauchen und des kleinlichen Krieges,
Ich weiß - es ist in den Welten ferne - das Wort...
Und das Herz, bin wa
s zu mir gewandt.
…………………………………………………………………………………………………………
.
Es ist manchmal bei uns die Sorge -
Abzuführen die Klatschmaul und die Lüge,
Wenn du etwas stehst,
Ohne Feinde wirst Du nicht leben.
Die Feinde zu unterscheiden es ist unkompliziert,
So wurde auf dem Welt geführt -
Als die Feinde deine ganz niedrig,
Davon ungehemmt ihre Bosheit.
.
Also, dass für das Leben, wenn rundherum
Die einige Freunde und ihrer nicht zu halten...
Niemand wurde kein dein Feind,
Du hast diese E
hre nicht verdient.
.
Verleumden deine Wege,
Wer mit einem Wort, wer von der Zeile,
Es werden alle deinen Besorgnisse
Von ihm auf die Freude und die Ruhe.
Nein, sind die Freunde meine, nicht notwendig
Gekränkt zu werden (das Jahrhundert lerne)
Ihre Schmeichelei wird entwaffnen,
Sie die Bosheit - ist stößt Sie in die Höhe .
.
Nicht den Boten des Schmerzes und die Not,
Und der Dumen das hohe richtige Zeichen,
Und für die letzten Werke
Die Auszeichnung mir - mein neuer Feind.
.
Ich ersehne die Feinde ist ve
rgrösser
Nach den Zähnen und nach dem Verstand,
Mir von ihnen ist jeder klar,
Ich bin niemandem unklar.
Ich beobachte hinter ihnen,
Ich studiere jeden Schritt.
Sie, die Freunde, habe mir viele Ferne,
Es ist doppelt so gross - jeder Feind.
.
Mit den Freund
en bin ich manchmal zurückgehalten
Eben ist zu den Feinden nachsichtig,
Ich zankte mich mit dem Freund mehrmals
Aber für ihn und das Leben werde ich zurückgeben.
.
Wenn der Feind mich loben wird
Eben wird das alte Eis anheizen,
Bedeutet, mit dem Freund wi
r verpassen
Wir den Fehler, den Kurzschuß.
Der Feind mich zu arbeiten unterrichtet
Eben rettet von der Trauer.
Es gibt keine Freunde richtiger und besser,
Als die geschworene Feinde.
.
Unter den Eilen und der lebenwichtigen Werke
Uns das Leben manchmal w
ird erhöhen...
Sowohl der richtige Freund, als auch der richtige Feind,
Wie zwei Flügel unter den Höhen.
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Nach den Wegen schlenderte der Musiker,
Er war jung, mi
t den blauen Augen, und ist gut...
Seines fröhliche und gute Talent
Er verbreitete den Leuten für den Groschen.
Wenn er im Moll spielte,
Allen wurden, und bald betrübt
Die Vögel allen verstummten in den Wäldern,
Die Leute allen wurden in den Tränen naß.
.
Aber er spielte das Dur des Trillers,
Allen lachten, tanzen und sangen.
Und des Daches, des weichen Bettes,
Und nicht fett, schmackhafte der Gerichte,
Bei jung den Spielmann nicht,
Aber dafür seine Lieder singen.
.
Als auch er lebte, aber einmal
Hat die
Ritter sehr wichtig begegnet,
Eben langweilte sich zwischen ihnen der König.
Er hat befohlen: “ Spiele mir, auf sofort! ”
Und hat er trennen, und lachte er später,
Eben hat gesagt: “ mir fehlte du!
Ich nehme dich in die Suite. Von nun an...
Du wirst, mein Sänger, dem Adeligen.
Landstreicher sündig ist und die schande zu sein...
Du wirst den Musiker Im königlichen Palast werden.
Genug wirst Du zu essen und zu trinken,
Ich werde dich zu lieben werden.
.
“ Nein, der König, sind die Lieder falsch,
Dass für den König singen,
Mir dein Schloss wird eng sein,
Das Haus meinen ist ganze Erde! ”
.
Nach den Wegen schlenderte der Musiker,
Er war jung, mit den blauen Augen, und ist gut...
Seines fröhliche und gute Talent
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Wenn du das Kind in der Bosheit schlagen wirst
Von der eiligen nicht leichten Hand,
Dein Engel wird in der Trauer und den Schüttelfrost eingeschlagen,
Verlierend deine helle Ruhe.
.
Wenn Du den Verrat auf dem Freund erproben wirst,
Der dir das Herz seines zurückgegeben hat,
Dein Engel wird erstarren, im Schreck,
Schwächend in den unsinnigen Kampf.
.
Mein Engel traurig, selbst wenn in den Nächten
Schlaf ein, von mir erhole sich.
Verzeih, wenn schmerzhaft ich erzwungen gemacht
habe.
Ich bereue für sündige die Tage.
.
Wenn Du fallend die Hand nicht strecken wirst.
In der Schlauheit wirst Du die Gipfel erreichen,
Dein Engel wird auch diese Wissenschaft behalten.
Wie die Qual der bewahrten Seele.
.
Und wenn dich zärtlich beha
ndeln der Herrscher,
Und du ihm etwas lecken Arsch wirst,
Jenes, leben es will nicht dein Engel - Beschützer.
Eben wird Gift oder das Messer wählen.
.
Mein Engel wunderbare Danke für die Lieder,
Dass Du von meiner der Hand baust.
Die Strophe den Monol
ithe mit deiner von Gebet,
Die Harmonie schenkt die Ruhe.
.
Wenn von dir sich dein Eltern abwenden wird,
Und die Mutter dir wird - Scheusal sagen!-
Gib der Gott, was für die Zeit, dein Engel - Beschützer
Vom Verstand wird unbedingt aussteigen.
.
Und wenn wie das Tier im Eigennutz für das Gold
Du wirst seinen Rand und das Volk berauben,
Er zusammen mit betrügt, grau, buckelig
Von dir - in der Abflußgraben wird sterben.
.
Mein Engel, mein Junge, ich irgendwie anders
Unter den Lärm deiner Flügel singe
ich.
Immer werde ich und überall dich bewahren,
Wie das Gewissen krank meine.
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Der Alkoholiker der alte Slawa
Fürchtete Er nicht nichts,
Er lag nicht herum, in in der Abflußgraben
Vom selbstgebrannten Schnaps und des Wodka vermischt mit dem Bier.
Er spazierte intelligent
Mit schnapsgeruch aus der Seele.
Und ihm ganz indifferent
Es lächelten die Säufer.
Die Säufer, die Säufer
Am Tag und die Nacht sind gut,
Nur sind am Morgen die Gesicht finster
,
Wenn in den Kater gequelt - Es gibt kein Bier.
Im Kopf und der Lärm, und das Klang -
Gieße das Kölnischwasser aus.
Die Säufer, die Säufer,
Ich liebe Sie von der Seele ganz sein.
.
Der Onkel der Slawa lebte ganz schön
Ohne Wohnung und ohne Frauen,
Wir tranken mit ihm irgendwie das Bier,
Obwohl er betrunken war.
Und später wir für das vergnügen
Haben der weiß wodka nach Hause genommen...
Der Onkel Slawa war in Ordnung,
Also, und ich - von den Hufen ist gefallen.
Die Säufer, die Säufer,
Am Tag und die Nacht
sind gut.
Bis zu elf, Freunde,
Irgendwie ist es notwendig, zu können, nicht zu sterben.
Es gibt keine Glaser und des Tisches-
Wir trinken im Eingang aus der Kehle.
Die Säufer, die Säufer,
Alle nüchternd, erwürgen!
.
Wenn bei dem Slawa nicht war
Für das Se
ele des Groschens,
Er trank jede Giftes
Und jeden trank des Wodka vermischt mit dem Bier.
Wir tranken zusammen der Jahre zehn,
War dem Slawa obwohl was ist das sowiso sein.
Es hörte ich - ist in Odessa umgekommen,
Ausgetrunken drei Glaser der Henna.
Die Sä
ufer, die Säufer,
Es ist viel hier die Leute gross.
Der Kapitän ist auch der Schriftsteller,
Das Akademiemitglied ist auch der Arzt...
Och, der russische Spießbürger,
Du für sie ein bisschen zeitlang weinen.
Die Säufer, die Säufer,
Es ist das Feuer der See
le niedergebrannt.
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
1.
Diese sechste der Männer aus Vorderindien,
Mit dem Durst des Kenntnis des heiligen und unermßdlich,
Den Elefanten zu studieren waren von Morgen früh,
Aber sah
en ihn ein wenig seltsamerweise,
Anschauend allen vom Himmel bis zu dem Gras,
Da allen Blind, leider waren.
2.
Der erste Herr ist so nahe, dass über das Bein geschritten
Er wurde geschlagen, gefallen ist und hat schwer geseufzt.
Ist aufgestanden, hat von der Hand berührt nach der ungleichmässigen festen Haut
Eben hat gesagt, die wichtige Erfahrung zusammengefasst
Mir ist die Natur dieses Elefanten klar!
Es kann Zaun oder die Wand sein.

3.
Bei zweit war die Regel seines.
Er ist von anderem, gewundenen We
g gegangen.
Und auf den Stoßzahn hat sich auf scharf gestoßen,
Hat aufgeschrien - wir Handeln mit dem Speer!
Diesen runden und glatten Speer
Das Wesen unser Elefant. Da die Meinung mein.

4.
Der dritte Herr hat ungefähr den selben Weg gewählt,
Aber es wurd
e geraten ihm in die Hände der dicke Schlauch
Der Elefant hat gewohnt vom Rüssel entschieden, zu schwenken.
Also, ist und dem Herren der Gedanke elementar angekommen
Ach, den Kollegen, auf allen hundert bin ich überzeugt
Der Elefant ist die dicke und starke Schlange!

5.
Es ist um das Bein der vierte Herr umgegangen.
Ach so! - hat er gesagt. Es scheint das Spiel.
Es ist für uns das entschiedene Beispiel zu sehr einfach.
Wir handeln mit groben von der Rinde.
Ich empfand dieser den Streitobjekt von allen S
eiten.
Es der Baum - mit die Bezeichnung kurz - der Elefant.

6.
Fünfter war und deshalb sehr hoch,
Wurde gezogen er bis zu dem Ohr. Aber im Moment,
Ganz methodisch, allmählich nach allem
Dem Ohr lange berührte - eben gesagt - die Plane!
Ich weiß nich
t, wofür er hier hängt.
Aber, wie den dicken Fächer, der Elefant die Gestalt hat.

7.
Und sechster ist von der rückgängigen Seite vorbeigekommen.
Er hatte die sehr gewöhnliche, bescheidene Größe.
Er hätte, natürlich, bis zu dem Mond nicht besorgt,
Aber
ist hat gefasst des Elefanten für den Schwanz ruhig.
Und das Lächeln hat auf der Gesicht aufgeleuchtet...
Der Elefant - der Strick, es ist auch blind klar.

8.
Diese sehste der Männer aus Vorderindien
Lange stritten, schimpfend ohne ende
Über den Gege
nstand, dem genannten Elefanten,
Und bestehend jeder auf seinem.
Und obwohl jeder teilweise abgesondert Recht war,
Aber im Endeffekt irrten allen sich unglücklicherweise.

9.
Ach, wie oft ist in den Streiten aufrichtig über den Gott,
Manchmal ihre hinführend bis zu dem Krieg,
Die Leute stritten, nicht kennend der Weg
Und der Beschlüsse, ist was den Gegner sichtbar.
So streiten wir ewig über den Elefanten,
Was weder sichtbar nicht dir, noch ihm, und mir ist.
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Denke über Psichischekrankenhaus von oben herab nicht
Werden trinksüchtig sen kommen, wirst Du, wahrscheinlich verstehen,
Dass der Abgrund diese furchtbar tief ist,
Und ohne Psichischekrankenhaus die Sache dein schlecht.
Aber wenn du die Schwelle übertreten hast,
Verabschiede sich sowohl mit der Kleidung als auch mit dem Vaterland,
Du denkst - du trank? Nein, trankst du nicht!
Aller war nur Stutzerei und Jugenlich!
.
Solche liegen die Recken hie
r!
Bis vierzig Tonnen auf Gesicht hat jeder ausgetrocknet.
Die Augen und der Mund sind breiter öffne,
Sie höre an, sie höre an, sie höre an.
Sie werden dich lehren die Medikamente
Zu verbergen für die Wange, den Arzt In den Dummköpfen zu lassen,
Zu trinken
des Formaldehyds nach am morgen tag,
Dass des Geruchs wäre nicht von den alkoholischen Getränken, und wie von der Verstorbene .
.
Sie dir die Flasche werden verbergen
Eben werden saufgelage machen,
Sie werden dir schaffen deine Unwissenheit ab
Du wirst hi
er die Schule Trinksucht kapital durchnehmen,
Und wenn du der unerfahrene Säufer,
Jenes wirst Du hier aller Spiritusflieger und die Gesellschaft begegnen
Bei dem Ausgang wirst du schon unseren...
Vergiß über psevdo die kluge Gesellschaft!
.
Hallo dem Köln
ischwasser und dem Spiritus!
Hallo die Flüssigkeiten für des Haares, den Essigen und den Alkalis!
Wie dem impotente Menschen auf Madame, es ist nichts, zu sehen,
Auf die richtigen Reden des nüchternden Leute!
Denke nicht über Psichischekrankenhaus von oben herab
Wir lachen über solchen bis zu dem Tod.
Es wird die Zeit kommen, wird bei der Schläfe aufflammen,
Eben wirst Du mit uns nervenschwacher Mensch - der Alkoholiker...
…………………………………………………………………………………………………………
.
" Versuchte der Gott Awraam und hat ihm gesagt:
... Nimm den Sohn deinen...
... Den liebst du, Isaak...
... Und ihn in das Feuer zu bringen... "
- Das Alt Testament. Das Buch des Daseins 22,1-13.
.
Dieses Gefühl heißt - die Traurigkeit,
Wird im Verfall und der Trauer empfunden...
Oder der Tage unrichtig, über leben, uns ist es schade,
Oder der Fersen, die den Sand völlig vergaßen?
.
Zeitlang schaukeln auf den Wellen, wie die Wale,
Eben ist es auf die Tiefe, auf die Tiefe höchste Zeit.
Unsere Regeln sind
wahnsinnig und sind einfach,
Unser Zelle so ist dem Land ähnlich.
.
Suche du in den Koffer, in der Truhe
Dort wirst du die Flügel völlig vergessen finden...
In sie auf die Erde warst du ohne nichts...
Die Sachen, das Geld, ist die Möbel, des Buches eine Lü
ge!
.
Aller ist in der Seele und im Himmel geschrieben,
Nur haben die Götter die Wörter umgestellt.
Bei geliebt diese Wahrheiten in den Augen.
Und noch erinnern sie sich den Wind und das Gras.
.
Dieses Gefühl heißt - die Traurigkeit,
Wird in den Abschieden
, wie die Angst empfunden.
Oder der Tage, dass ohne Liebe habe ich gelebt, es ist schade,
Oder der Flügel, die die Winde völlig vergaßen?
.
Du wirst in jenes ferne Land zurückkehren.
Den Augenblick des Abschiedes mit Dieser Welt - der Augenblick jeden.
Ers
chrick sich weder - nicht der Götter, noch nicht den Teufel,
Wenn das Gedächtnis und die Liebe immer mit dir.
.
Für den Schöpfer werde ich den Sohn nicht demütigen,
Für den Zaren werde ich Singe nicht beschädigen.
Von des bettelarmen Musikers bis zu der Sa
ite des Cembalos,
Von der Eile bis zu der großen Sache
Allen mir - Die vortreffliche Nachricht.
…………………………………………………………………………………………………………

Gennadij Schukow

Der russische Dichter der Musiker und der Sänger.
.
1-
.
Im Geschäft - wo geben die Hosen in die Streifen in die Quere - ich hat
die längslaeufige Flöte gekauft. Die Hosen kosten ebensoviel, aber sie nicht solche warm, wie die Flöte. Und ich lerne, auf der Flöte zu spielen. Glauben Sie, es nur so sprechen: sieben Noten. Es ist sieben Gefühle… Glauben Sie, erste "Do" war noch bis zu dem Gehör, und die, wer kein Gehör hat, und es sind nur die Gehöre, nicht selten verwirren sie mit der Note "Mi", der netten Note den Tastsinn der Friedens. Zwischen den Tastsinn und dem Gehör - die Note "Re", wie eifersüchtig die Augen in den Wimpern. Hier die Note "Fa"… Was für die Bezeichnung - "Fa"? Die seltsame Bezeichnung "Fa", wie das Ausatmen von der Nase: Fa! - wenn den Geruch jedes Quatsche (Fuflo)… Hier schien die seltsame Note das "Sol", damit das Leben vom Zucker nicht, jedem spielend auf die Flöte. Ich berühre von ihrer Zunge - und sie salzig. Hier die ewige Note "La", wie la im Saal und la-la in den Couloirs. Wie la von der Tribüne… - aber la-la in die Reihe… - Fragen Sie des Musikers aus dem Restaurant: den Schlager wo zu spielen? In la-la das Moll… Dieses schreckliche Gefühl la-la! Es verbrennt mir die Gesicht in das Blut, wenn ich "La-La" aus die Öffnung der Flöte ausatme. Über, die hohe Note "Si", die hohe Note "Si"! Wer ist auf rein "Si" fähig - ist auf vieles fähig.
.
2-
.
… Ist kalt, und das Blut
Schon nicht wärmt , nur in die Traurigkeit,
Nur in den Schrei, nur das Flüstern unabsichtlich
Geht in weg mit dem Ausatmen die Liebe,
Während ich lerne, auf der Flöte zu spielen.
… Nicht meine Schuld:
Noch nicht ist zu trinken bis auf den Grund
Heilige diese Flöte, aber
Geht mit dem Ausatmen den Wein weg,
Während ich lerne, auf der Flöte zu spielen…
.
Du hörst, wie es tönt: pa-param-param?
Die Töne doppelt in die Nacht nach den Paaren, den Paaren…
Nur ist der Zugwind Tausend jährige - mit mir in einem Schlüssel
In den Schlüssel zu pfeifen, sich verfinstern auf der Schulter,
Aber von mir den ermüdeten Schlüssel
In der schwarzen Flöte versiegt.
.
Kalt, die Liebe
Geht weg - wie durch die Finger - der Ton.
(wen habe ich gefragt: mein Freund,
Obwohl für die Leiden, obwohl für dieQualen
Mir die Flöte voll Gießen Sie ein?)
.
3-
.
Ach, Dichter leicht-sinnig und nett zu sein,
Während die Tinten noch nicht geendet haben
Und der Füller geht auf puanten
Nach der Musik der Traurigkeit sowohl der Liebe,
Als auch der Gestalt der Talente in den Achselschnüren
Verfolgen mit achtzehn derJahre
Aller Mädchen… Du bist dazu fertig,
O mein Mitmensch, der in den Musikern geht?
.
Ach, Dichter leichtsinnig und nett zu sein!
Und, für alle Heiligen, verbirg ,
Dass doch haben die Tinten seit langem geendet,
Dass die Flöte den Mund hat verwundet bis zu dem Blut.
Dass die Flöte - die Flöte die Fortsetzung der Kehle.
Und in der Kehle - in der Kehle die Musik bitter Ist verbrannt.
Dort das Wehklagen gedehnt. Also, eben was?
Halt in den Händen geöffnet das Wehklagen - bis zu dem Zittern,
Bis zu den Krämpfen, bis zu der Haut bruche -
Soll Aller auf die Musik ähnlich sein.
Und sogar den Tod. Sie werden später singen…
.
Und den Mädchen - in In den Röcken und die Schleifen -
Du zu kratzen vom reißend Nagel,
Dass geht der Füller auf puanten.
Eben sei Dichter. Leichtsinnig dabei.
…………………………………………………………………………………………………………
.
Zum Jenem, Wer hat uns verurteilt, zur Trennung und verspricht die Trennung
Uns anordnend der Bruch - senke ich den Kopf auf die Qual ab.
Oh, gleichsam ich wollte dorthin weggehen, wo in der wunderbaren Beständigkeit
Zwei unsere Leben, die zwei des Weges, sind nicht ausstreichen im Raum,
Wo vorbestimmt auf die Traurigkeit, die zum neuen Treffen verurteilt ist,
Dir hat kaum erzählt, wie ich liebte da diese Schultern.
.
Du schläfst auf der Schulter, ein ist leicht, ist luft, schwerelos
Und ich bin bei der trüben Kerze, ich sehe, wie du bekannt.
Du erinnerst dich, wie in einen der Tage, uns auf diesem Licht trennen werden,
Und klar wirst klarer sein, dass du meinen Regen, und ich deinen Wind.
Und klar wird klarer sein, dass dort, in den Tiefen das Weltall
Du wirst Ich, und Mir mit Mir, wird das Wiedersehen ernannt sein.
Eben wird klar sein wie im Schlaf, zu was die verschnörkelte Qual:
Du warst Seele von meiner hier, und uns ist die Trennung ernannt.
…………………………………………………………………………………………………………
.
Das Weinkorn in die Erde werde ich eingraben
(B.Okudzhava)
( das musikalische Epigraph)
.
Dass du hier weinen wirst, das unschöne alte Mädchen
(Vertinsky)
( das literarische Epigraph)
.
Ob dir eng sind, mein Mädchen, diese umarmungen?
Erleide, mein Mädchen. Ich ertrage die Jahre schon.
Ich werde dich nach dem Frühling in schneeweiß Kleid bekleiden,
Ich werde dir nach dem Frühling schneeweiß Kleid nähen.
Und nach dem Herbst, den Stoff werde ich öffnen und ich werde die Sorge unternehmen,
Und zum Winter bekleiden in die verschnörkelte warme Anordnung.
Du erfriere nicht, die Seele, uns mit dir wieder auf die Arbeit,
Wohin die Leute rufen, wohin die warmen Winde befehlen.
.
Ich werde dich auf die Knie setzen und die Saiten werde ich stimmen.
Ach, wäre es bei den Leuten nicht notwendig…
Ja das Jahrhundert die Natter solchen auf dem Hof
Werden verwirrt nicht Sie. Schon sind verlobt wir, von den langen menschlichen Gehören,
Und uns zu bekränzen nur auf der Todesstelle.
Und werden die Tänze beendet werden, wir unter dem Mond noch einmal singen,
Wie mit niemandem ich sang nicht, und weinte der Jahre zehn der Reihe nach.
Beginn, mein Mädchen, werde ich, ich mit dir aufgreifen.
Aber da werden dieser Kränkung, in ewig dir nicht verzeihen.
Und, dass meine Stimme, in die familiären Streitigkeiten einspannen
In dieser Nacht, wie das Pferd von den wagen spannen dein,
Mir werden schon nicht verzeihen, meine netten zarten Frauen
Und der künftigen Spur, die Männer meiner ergebenen Frauen.
.
Beginn, mein Mädchen, werde ich, ich mit dir aufgreifen.
Jene die Unsterblichkeit werden gedroht, und diese versprechen das Ableben.
Und wir werden ermüdet sind,
In das Futteral werden einpacken, auch vom Deckel werden bedecken,
Dich in das Haus werden eintragen, und mich werden in den Blätterfall beziehen.
.
Werden sagen: solche das Mitleid, einen ja einen… Eben werden eingraben.
Eben werden den Papierkranz, wie das naß werdend Buch der Gedichte.
Und jenen werden, mein Mädchen nicht verstehen: uns waren der zwei
Ich und du,
Meine Zärtlichkeit, die Gitarre, das Schicksal, der Blindenführer.
…………………………………………………………………………………………………………
.
Wenn wäre ich groß, wenn in das Leben mir so Glück sein,
Ich hätte die Jungen alle, mit abstehenden Ohren unter den Flügel gesammelt,
Ich hätte die Mädchen alle, sommersprossig unter den Flügel gesammelt,
Damit von ihm nicht langweilig war, damit ihm warm war.
Allem ihm nach dem Napf groß, allem nach dem Krug groß,
Und den riesigen Löffel, Medchenchen am meisten klein.
Jenes mir wäre fröhlich, wenn um mich
Da wäre ein solches Heiterkeit - Ach welche das fröhlich Spiel.
.
Wenn ich groß wäre, ich von allem der Moral zum Trotz
Alle Frauen noch junger Fögel, hätte unter den Flügel gesammelt.
Weil, wenn der vorige Faden abgerissen wird,
Sehr muß man von ihm lieben, jemanden muß man lieben.
Und deshalb gehen sie mit der sehr stolzen Gesicht,
Und deshalb suchen sie wessen Lippen trinken können,
Und flattern sie, bitter Schwarm der verwirrten Vögel:
" Wessen wir, wessen wir " - schreien, wie schreien die Kiebitze in das Feld.
.
In dieser Frieden riesig, wo soviel der riesigen Leute
Unentschidene Frauen, pflegen unentschidene Kinder.
Eben kommen in mein Haus, wie stellen das Schicksal auf der Zero,
Und verwirrt sehen: da den Sessel, da den Tisch, der Griff.
So sehen verwirrt, dass das Herz bis die Kehle gebracht hat:
" Wo ist Ihren Flügel, wo ist warmen Ihren Flügel? "
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Und das Haus meinen hat sich geleert.
Und die Welt vorbestimmt des Striches
Aristocratischen langweiligen Mittagessens.
Ich höre die abgenutzten Quatsche.
Die verschnörkelten Reden der Stummheit.
.
Und in der Leere - in die Bewegung der Leere,
In fließten und den gewundenen Strom,
Die Wörter meine - wie die Wellen im Wasserabfluss
Fließen in die Kehle mit Himmlich der Höhe ab.
.
Und in uhr - von den Händen erwärmt das Glas
Die Freunde mir gießen ein, jungen Wein aus dem Krug.
Und in der Kehle versammelt sich der Nebel,
Steigt nach oben hinauf. Wir nennen: die Tränen…
.
Eben was noch? Ach, ja, kaum hörbar Laut
In den Lippen, einmal schon von der Ewigkeit sein.
Eben was noch? Und warum rufen
Da diese Niederlage - der Sieg?
.
Ob ja mir - auf Verkohlungen die Knochen
Schleppend jetzig den Körper
Sich zu freuen plötzlich, dass die Wärme wurde,
Ist aufgetaut die Anerkennung auf die Lippen.
.
Ob auch mir - lichterloh brennen in den Lagerfeuern
Die dunkle Zeit hundertjährig - beweinen den Augenblick?
Von Victoria wird dieser Bankrott gerufen.
… Und da noch ein Gedichten…
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Da diese Stadt
Ich werde mich sagen dass ich liebe, aber ich werde mich sagen dass ich liebe in die Spur
Der Liebe, hat was von dieser Stadt durchgenommen.
Da diese Stadt
Ich werde mich sagen, dass ich dieses blaue durchsichtige Licht liebe
Gedreit über der Stadt des Flügels.
Gerade erst liebe ich - den Rauch seiner Plätze,
Oder würzig der Schaum die Prunkhaftigkeit der Feuer,
Des weißen Marmores den Saal dort wo der Dieb und Gescheftemacher,
Oder muffig den Keller dort wo den Kehricht und der Sänger?
Diese Stadt, wo Nika wie den Aufschrei schaut
Über schwülstige von der Klage der Karyatiden,
Über vertrocknende vom Schmutz der ewigen Elendsviertel.
Ich liebe diese Stadt, aber was noch?
.
Die Stadt
Der Kinder Blick den Fang ich
Der flüchtigen Blicke deiner Leute
Im Kochen der Mundarten und der Stämme.
Da diese Stadt
Ich werde mich sagen, dass ich liebe allen kranker und allen zärter
Meinen kinder, meinen unstillbar den Schlaf.
.
Und du erinnere sich, die Seele, von was die Eile:
Hier die Tore in Kaukasus und in Russland die Tore
Und kann hören nicht es hinter dem Getöse und das Klirren der Tore,
Dass Jungenchen mir unter die Gitarre singt.
Und der Angereiste Kaufman mit der Kumpel der Damen
Überweist Jungenchen das Leben nach den Lagerhausern,
Und zugekniffen schaut der junge Bandit
Und der Vater städtisch, er der Taufpate.
Und von Kaukasus den Zugwind, aus Russland den Zugwind,
Getroffen wie den Schnellzug und wie langsam
Begeistert summen in die zerrissene Naht
Ein wenig offen der Tore, was gerade erst noch?
.
Und den noch alten Hof es Pfeffer von der Asche
Mit die Legenden Rostowisch die Banden
Und verwandt, und jetzt das fremde Fenster.
Ich bin weggegangen, und es ist noch geöffnet
Und später, Verrostet von den feuchten Winden von Don
Das Haus verstreut werden in den Staub, das Haus verstreut in den Sand
Eben wird gelöscht werden, und in Don mit dem aufgetauten Schnee wird abfließen.
Ich liebe diese Stadt, aber was noch?
.
Weggehend meine Stadt, kinder den Schlaf
Abnehmend in nirgendwohin, schwimmend in die Ewigkeit,
Fortgetragen den Strom der unbarmherzigen Tage
Mir wirft wie der Schaum, seiner Tauben.
.
Du hörst - doch hörst du nicht, worüber und was ich dir.
Wer ich dir, eben was du mir - doch - ja - ich liebe, aber wer ich dir?
Leiseer ich überzeuge mich, dass ich von ihm sagen kann
Nur die Vermischung der Schläfe und der Wörter.
Allen, dass werde ich mich sagen - Du weißt:
Ganze Feinheit meine und den Schmerz, der Nacht ist zärter als der Schmerz die Zärtlichkeit
Kranker.
Später wenn auch jemand sagen wird, was noch später sagen kann,
Wenn auch jemand sagen wird, worin ist schuldig - später
Wenn aufgehen die Feuer
Und der Untergang eben aussteigen wird - später
Aber es nach mir - Ja…
…………………………………………………………………………………………………………
.
.
Sie erinnern später Sie an allen sich, wie den Traum…
Sie erinnern später Sie an allen sich, wie den Traum -
Unsere lang Gequält des Spieles von den Augen,
Dass die Lippen geantwortet haben, dass die Hände gesagt haben,
Unsere verschiedenen Gedanken, mitternächtlich die Liebesspiele .
Das Haus der Bretter, knarrenden skandalsüchtigen Dichter,
Die Zwischenstation, wo blüht der Holunder klar.
Der Holunder, dass wie die Lilie - lichtet vom GrUnd
Nicht tief die Tasse vom matten Licht.
.
Sie erinnern später Sie an allen sich, wie die Auszeichnung
Wie das trockne Gras umarmte die Einzäunung,
Und die Einzäunung, was beschützte uns von allem,
Unter dem Andrang zitterte, aber hat nicht beschützt…
Weil die Sehne in uns altertümlich die Kraft,
Weil es leicht von allem ist, beschützt zu werden,
Nur mußte man uns einfach üblich geboren werden,
Damit wir von uns beschützt werden nicht mußten.
.
Dennoch Sie erinnern Sie sich an die heimlichen Tränen,
Und sich, wie an die heimliche Freude, Sie erinnern die Leiden Ihre,
Sie erinnern Sie sich an die Stadt, wo wir nicht ähnlich sind
Auf die geliebten Leute, wird was bald vergessen werden.
Ich werde an allen mich später erinnern, unbekannt - dass ist ,
Und wie es ist werde ich - der Ketzer - lange gefleht werden:
Entziehe nicht, mich todes, des Gedächtnisses, Mein Gott,
Bevor unsterblich die Vergessenheit, vergessen zu werden.
.
Mir später aller wird sich erinnert werden, wie befridigen ist
Des heißen Lebens - die geliebten jungen Gesicht,
Ich weiß nicht , vor von wem mir, auf die Knie zu stehen
Für das zufällige Leben, wird was bis zu dem Tod dauern.
…………………………………………………………………………………………………………
…
Eben war bei Don Zhuana - der Degen.
Eben war bei Don Zhuana - die Donna Anna.
M.Tsvetaeva
.
Eben war bei dem Jungen die Pfeife auf dem Hals, und in der Tasche der Löffel, auf der Kette der Krug,
Eben war bei dem Jungen Freundin auf dem Hals - Annka Hippin.
.
Der Junge lebte - lebenslustig, nichts bedeutete, und Freundinchen küsste,
Und wenn ermüdete - Annke vom Hals nahm, auch auf der Pfeife gerne spielen ab.
Die Pfeife schrie, und Annka sang, so die Freuden zwei Dummköpfen!
In allgemein, auch die nützliche Ding - auf der Pfeife die Öffnungen zu drücken.
Und wenn der Winter unter die Kehle herannahte, und wenn die Schneen unter den Hals herannahten,
Wurden umarmt fest - fest sie, bis zu dem Frühling.
Eben lagen sie eng, wie im Graben,
Und ringsumher war dem ununterbrochenen Leide, und war die Kriege ringsumher voll…
.
Der Krieg verlief durch die Spalten des Plastlautsprechers,
Der Krieg, glänzend Stronzij, kroch heraus vom Telebildschirm.
Er entfernte den Ton des Krieges, aber den Mund taubstummen des Sprechers
Beraubt der Zunge ist der Mund ihn, erschrak wie die frische Wunde.
Und wenn einmal am Morgen der Junge wollte umarmen zu Anna,
Und schon haben sich die Lippen begegnet und zitterne fein,
Dort - am Telebildschirm - in Irak oder Iran,
Irgendwo auf dem weißen Licht, haben sein Kind getötet.
.
Und am Telebildschirm hat versammelt sich die weltweite Versammlung,
Aber es war der Laut nicht, und schweigend wurden gestoßen sie bei dem Tisch.
Und der Sprecher klopfte in den Bildschirm, von der Stummheit wütende,
Und allen konnte nicht bis zu zu klopfen, von jener Seite des Glases.
.
Und der Junge im Frühling hat erwachen.
Hat erwachen früh - früh,
Hat auf der Kette dem Krug genommen, und ist zum Wasser losgerannt,
Er weisen von den Lippen im Krug, und ihm seltsam war,
Wenn das quellwasser - nach dem Bart entlaufen ist.
Und der Junge hat besorgt aus der Tasche richtigen seinen Löffel
Und in unten in Blümmen von seinem Löffel hat - jeder dort den Bienen zum Trotz,
Damit ein bißchen essen (ein bißchen und zum Spaß),
Und ihm war seltsam, wenn nach den Schnurrbärten floß.
.
Dann hat er behängt sich den Hals mit, nicht gekämmter seinen Anna Hippin,
Und ihm war Anna seltsam, von neuem zu fühlen.
Dann hat er sich den Hals riesige mit seiner Rohrpfeife behängt,
Aber die Musik fortzusetzen war seltsam, wie die Liebe fortzusetzen.
Er wurde weisen von den Lippen in die Pfeife, und den Mund, wie die Wunde geöffnet,
Wurde, wie die frische Wunde geöffnet.
Eben ist von der Flöte das Blut geströmt.
…………………………………………………………………………………………………………

Nikolaj Mischew

Der russische Dichter der Musiker und der Sänger.
*
*
Wenn wird auch von der Gnade das Schicksal
Ist freigebig, dafür ist an den Tränen kärglich
Der Weg - rein ist und Hell, wie den Saft der Birke
Die Seele - ist für das Gute offen.
Wenn auch das Herz voll der Liebe
Wird nicht verlieren um der jahrelang Zärtlichkeit
Allen übernimm wie die Unvermeidlichkeit
Aber dennoch – nach seinem lebe.
Unter dem Schneesturm und des Schneefalls
Hinter dem Spinngewebe der Werktage grau
Jener reinen Treue und des Glaubens
Verliere nicht und sichere auf.
Und ich, Der Gott sie bewahre
Ich senke den Kopf in Verbeugung ab
Der russischen Frau der Madonna
Dafür, dass sind noch sie
…………………………………………………………………………………………………………
.
Ich würde weggegangen sein seit langem von dieser Erde
In das weiße Licht
Nur geht hinter dem Rücken mein Engel
Es trippeln Er hinter mir die Spur in die Spur
Eben führt, allen meinen Sachen die Aufzeichnung
Ohne Ideen im Kopf, würde was nicht leben
Oder des Gottes aus der Seele warf nicht hinaus
Dieser Engel immer in mir lebte
Baute die Pläne, und wachrufen nach den Nächten
.
Er drehte der Wege den Faden
Das Spinnengewebe golden lebte
Er unterrichtete mich, wie konnte, leben
Eben folgte, was das Feuer nicht erloschen sein würde
Nicht beeilen ich würde, in den fremden Hafen
Unbekannten nach den suchte nicht der Länder,
Aber er kommt zu mir im Schlaf
Mit den Wörtern - mein Bruder - bist du nicht Recht
.
Ich will ohne Ideen im Kopf, nicht leben
Ohne Liebe in der Seele, krerieren obwohl jetzt
Ich will, dass du immer in mir leben würdest
Und wenn der Kehricht welcher in der Seele - mit Schneesturm ausfegte
Ich würde von hier aus weggegangen sein in das Licht,
Daher die Antwort zu halten
Nur geht nach die Spur mein Engel
Er trippeln hinter mir die Spur in die Spur
Eben führt, aller meinen Sachen die Aufzeichnung
…………………………………………………………………………………………………………

Nadeljaew Anatolij aus psichoteoterredieKugeldasQuadratdendreieckigenRhombusdodekaedrundübrig Irrenanstalt - Stadt Blagowestschensk am Amur - … In dessen zahlreichen Krankenzimmern (und ebenso in den zahlreichen Filialen Blagowestschensk am Amur die Häuser … In die verwenden andere Methodiken der Behandlung der Patienten - … die Wände sind darin der Farbe angestrichen … die die Patienten angestrichen haben … wegen dessen, dass … und infolge dessen Wie…?…

…

 

 

Хостинг от uCoz